Dienstag, den 23. Februar 2016 um 10:32 Uhr

Krankenhaus für Diebstähle genutzt

Krankenhausaufenthalt des Opfers für Diebstähle genutzt

Schladming: Ein 58-Jähriger ist verdächtig, Ende Dezember 2015 eine 83-jährige Bekannte verletzt und den folgenden Krankenhausaufenthalt für Diebstähle genutzt zu haben.

Der Verdächtige wurde in Kroatien festgenommen.

Der 58-jährige Kroate dürfte sich Ende 2015 das Vertrauen einer 83-Jährigen erschlichen haben, so dass diese ihn in ihrem Wohnhaus wohnen und auch ihren Pkw benutzen ließ.

Zu Weihnachten 2015 misshandelte der Verdächtige die Frau mit Schlägen derart, dass sie einen Oberarmbruch erlitt und in einem Krankenhaus stationär aufgenommen wurde.

Diesen Krankenhausaufenthalt nutzte der Verdächtige, um mehrere Tausend Euro vom Konto des Opfers zu beheben, Bargeld und Schmuck aus der Wohnung zu entwenden und sich schließlich mit dem Pkw des Opfers in unbekannte Richtung abzusetzen.

Wie sich herausstellte, bestand gegen den Verdächtigen ein EU-Haftbefehl aus Deutschland. Durch gezielte Fahndungsmaßnahmen konnte der Pkw der 83-Jährigen an der kroatisch-serbischen Grenze sichergestellt werden. Der 58-Jährige konnte in der Folge von der kroatischen Polizei festgenommen und nach Deutschland ausgeliefert werden. Dort verbüßt er derzeit eine mehrjährige Haftstrafe.

Es ist davon auszugehen, dass der Beschuldigte nach Verbüßen der Strafhaft nach Österreich ausgeliefert wird.