Samstag, den 13. Februar 2016 um 11:27 Uhr

Michael Pause auf Skitour im Sölktal TOP

Volkhard Maier, Herbert Raffalt, Marietta Reiter, Michael Pause Volkhard Maier, Herbert Raffalt, Marietta Reiter, Michael Pause Fotog: Herbert Raffalt
Bericht am 21. Februar um 21.15 Uhr bei „Bergauf–Bergab“ im Bayrischen Fernsehen

Das Pieps ist eingeschaltet, die letzten Nebelfetzen verziehen sich.

Die Bedingungen für die Skitour auf das Gumpeneck könnten besser nicht sein.

Michael Pause, Redakteur beim Bayrischen Fernsehen, hat diesmal das Gumpeneck im Naturpark Sölktäler in der Region Schladming-Dachstein für seinen Bericht im Bergsteigermagazin „Bergauf–Bergab“ gewählt.

Gesendet wird der Beitrag am 21. Februar um 21.15 Uhr im Bayrischen Fernsehen.

„Die Sölktäler waren mir als steirisches Landschaftsjuwel schon länger ein Begriff, aber erst jetzt hab‘ ich sie tatsächlich kennengelernt“, erklärt Michael Pause und meint weiter: „Das Skitourenangebot ist hier vielfältig und hat mich überzeugt. Natürlich hat unser Besuch jetzt auch die Neugier auf den Sommer in der Alm- und Bergwelt des Naturparks Sölktäler geweckt.“

Begleitet wurde Michael Pause von Herbert Raffalt. Der Bergführer hat seine Kindheit in den Sölktälern verbracht und meint begeistert „die Sommer auf der Stummeralm im Kleinsölktal haben meine Liebe zu den Bergen geprägt“. Volkhard Maier als Hausherr vom Naturpark Sölktäler und Marietta Reiter mit Wurzeln in der Sölk ergänzten die Bergsteigertruppe.

Das Filmteam von Bergauf-Bergab ist es gewohnt, unter extremsten Bedingungen am Berg zu filmen. Beim Aufstieg über Salzleck und Blockfeldspitz zum Gipfel des Gumpenecks beeindruckt das Panorama vom Dachstein über das Tote Gebirge bis ins Gesäuse. Für die Abfahrt zur Schönwetterhütte wurde die Route durch das Gumpenkar gewählt.

Im Skitourenfolder vom Naturpark Sölktäler sind die wichtigsten Skitouren übersichtlich und sehr informativ dargestellt. Der Skitourenfolder kann im Naturpark Sölktäler angefordert werden ( Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ).