156 freiwillige Kameraden im Einsatz …

Altaussee: Nach den kräfteraubenden Einsätzen zu Begin des Jahres, wo die Feuerehren des Ausseerlandes an die 2.000 Stunden im Schneeeinsatz standen, gab es neuerlich einen Einsatz, diesmal aber nicht gegen Feuer oder Schnee, sondern im kameradschaftlich fairen Wettkampf auf dem Eis.

Am Eislaufplatz Altaussee, wo der Fußballclub Ausseerland hervorragende Bedingungen schaffte und der Wettergott es sehr gut meinte, konnte das Feuerwehr-Abschnittseisschiessen des Ausseerlandes durchgeführt werden. Beim „Kampf -Stock gegen Stock“ herrschte großartige Atmosphäre, man spürte es förmlich, die Kameradschaft stand im Vordergrund, erst dann zeigte sich der sportliche Ehrgeiz.

Bei der Siegerehrung auf der Blaa Alm konnte die veranstaltende Feuerwehr Altaussee alle drei Ausseerlandbürgermeister Gerald Loitzl, Franz Frosch und Franz Steinegger sowie ABI Werner Fischer begrüßen. Tolle Preise gespendet von den Bürgermeistern und der heimischen Wirtschaft konnten übergeben werden. HBI Christian Fischer mit seinem Team sorgten für eine klaglose Durchführung, Hans Kainzinger für die Auswertung und das Blaa-Alm Team reservierte für die Florianijünger an diesem Abend das gesamte Haus.

Ihnen allen sei hier sehr herzlich gedankt. Die Feuerwehr-kameraden wissen diese Unterstützung zu schätzen. Die Überraschungssieger Altaussee II mit Moar Ernst Kadar und Hengauf Klaus Krexhamer konnten den großen Wanderpokal mit viel Freude übernehmen. Nur eine Kehre dahinter platzierten sich Strassen I und Grundlsee I auf den Nadelrängen. Die weitere Reihung: 4. Eselsbach-Unterkainisch, 5. Grundlsee II, 6. Gössl II, 7. Bad Aussee, 8. Lupitsch, 9. Altaussee I, 10. Vorjahressieger Obertressen, 11 Strassen II, 12 Gössl I, 13 Reitern.

banner hilfswerk zyklon idai

Werben auf BLO24

Sie haben Interesse auf unserer Plattform zu werben? Dann zögern Sie nicht und kontaktieren Sie uns unter +43 (0)664 222 66 00.