Beeindruckende Bilanz der FF Stainach

Beeindruckende Bilanz der FF Stainach Bild: FF Stainach
Stainach: Die FF Stainach hielt am Samstag, dem 29.02.2020 mit Beginn um 18:00 Uhr ihre 124. ordentliche Wehrversammlung im Schulungsraum des Rüsthauses Stainach ab.

Wehrkommandant ABI Raimund ROJER konnte neben den anwesenden Ehrendienstgraden und Offizieren der FF Stainach als Ehrengäste den Bürgermeister der Marktgemeinde Stainach-Pürgg Herrn Roland RANINGER, sowie Herrn Ing. Markus SCHIESSL von der Österr. Wasserrettung Regionsstelle NORD und den Obmann des ÖKB Stainach Herrn Helmut RADAUER begrüßen.

Nach einer Gedenkminute für verstorbene Mitglieder, im Besonderen für den im Berichtsjahr 2019 verstorbenen Kameraden LM Werner BRUNNTHALER, folgte die Verlesung des Protokolls der letzten Wehrversammlung durch den Schriftführer OBM d.V. Dieter PEER. Im nächsten Tagesordnungspunkt – Bericht des Wehrkommandanten – ging unter anderem hervor, dass die FF Stainach im Berichtsjahr 2019 abermals einen Einsatzrekord aufstellte und zu insgesamt 107 (!) Einsätzen ausrücken musste. Was bedeutet, dass die FF Stainach im Durchschnitt alle 3,41 Tage zu einem Einsatz ausrücken musste. Bei insgesamt 684 Ereignissen (Einsätze, Übungen und sonstige Tätigkeiten) wurden von den „Stainacher Florianis“ in Summe 9.667 Stunden freiwillig und unentgeltlich zum Wohle der Bevölkerung geleistet! Der eindrucksvolle Leistungsbericht des Kommandanten wurde durch ein Video (Jahresrückblick 2019 - erstellt vom Zugskommandanten OBM Patrick FLUCH) - abgerundet.

Nach dem umfassenden Kassenbericht des Kassiers BM d.V. Markus PICHLER standen die beeindruckenden Tätigkeitsberichte der Sonderbeauftragten für Aus- und Weiterbildung, Maschinen und Geräte, Jugend, Atem- und Körperschutz, Funk und Kommunikation und FW-Medizin/Sanität auf der Tagesordnung.

Kommandant Stv. OBI Silvestro ESPOSITO berichtete in seiner Funktion als Beauftragter für Aus- und Weiterbildung über sage und schreibe 80 (!) durchgeführte Übungen im Berichtsjahr 2019. 11 Mitglieder absolvierten 7 Kurse/Lehrgänge an der FWZS Steiermark. Weiters absolvierten zahlreiche Kameraden/innen der FF Stainach wiederum unterschiedlichste Bewerbe und Leistungsprüfungen (FLA, ASLP, SANLP und BDLP) bei denen in Summe 40 Leistungsabzeichen errungen werden konnten. Das eine solide Aus- und Weiterbildung seit jeher einen großen Stellenwert in der FF Stainach einnimmt, unterstrich die Tatsache das die Mitglieder der Wehr per 29.02.2020 in Summe über die stolze Anzahl von 470 Leistungsabzeichen aus den unterschiedlichsten Bereichen verfügen. Dies ergibt gebrochen auf den Mitgliederstand von 63 Kameraden/innen im Durchschnitt 7,46 Leistungsabzeichen pro Mitglied. Dies spiegelt die Ausbildungs-Philosophie der FF Stainach – jedes Mitglied so umfassend wie möglich auszubilden, um den stetig steigenden Aufgaben einer Feuerwehr im 21. Jahrhundert mit einer entsprechenden Schlagkraft entgegen wirken zu können – wieder!

Abschließend dankte OBI Silvestro ESPOSITO allen Mitgliedern der Wehr für die erbrachten Leistungen, verknüpft mit der Bitte auch weiterhin in gewohnter Weise tatkräftig mitzuarbeiten. Großer Dank galt natürlich stellvertretend für die gesamte Mannschaft dem Wehrkommandanten für die ausgezeichnete Zusammenarbeit auf der Kommandoeben und seine professionelle Art die FF Stainach zu führen.

Nach der Wahl von drei Rechnungsprüfern für das Berichtsjahr 2020 wurden im Zuge des nächsten Tagesordnungspunktes FM Niklas SCHWARZ und FM Sebastian PERNER aufgrund ihrer 6-jährigen Dienstzeit zum OFM (Oberfeuerwehrmann), sowie LM d.F. Rene PICHLER aufgrund seiner 6-jährigen Tätigkeit als Gerätemeister der FF Stainach zum OLM d.F. (Oberlöschmeister des Fachdienstes) befördert.

ABI Raimund ROJER dankte im Anschluss dem scheidenden Kantinenpersonal EOBI Stephan HUBER und LM Karl KANTNER für die jahrzehntelange vorbildhafte Führung der Schulungsraumkantine und stellte das neue 3-köpfige Kantinen-Team offiziell vor.

Die anwesenden Ehrengäste zeigten sich in ihren Grußworten unisono beeindruckt von der Schlagkraft der FF Stainach und bedankten sich für die hervorragende Zusammenarbeit auf allen Ebenen.

Um 20:21 Uhr konnte Wehrkommandant ABI Raimund ROJER die 124. ordentliche Wehrversammlung der FF Stainach mit dem Leitspruch „Gott zur Ehr, dem Nächsten zur Wehr“ beenden.

kindernothilfe c19 banner 775

Werben auf BLO24

Sie haben Interesse auf unserer Plattform zu werben? Dann zögern Sie nicht und kontaktieren Sie uns unter +43 (0)664 222 66 00.