Vöcklabruck lässt sich zum LJ-Awards küren

Der begehrte Landjugend-Award wurde kürzlich in Schladming überreicht. Der begehrte Landjugend-Award wurde kürzlich in Schladming überreicht.
Schladming: Am 23. November fand die „Bestof19-Veranstaltung“ der Landjugend Österreich statt.

Von allen Ecken des Landes kamen Landjugendliche nach Schladming, um österreichweit die besten Projekte zu prämieren. Auch zahlreiche Ehrengäste folgten der Einladung der Landjugend Österreich, allen voran Abg. z. NR. Corinna Scharzenberger, Landwirtschaftskammerpräsident Josef Moosbrugger, Landwirtschaftskammerpräsident Franz Titschenbacher, Landesbäuerin-Stellvertreterin Viktoria Brandner uvm.

Unter allen eingereichten Projekten wurde eines zum Sieger des begehrten Landjugendawards ernannt. In diesem Jahr hat sich die Jury aus den 41 Projekten für „Gewaltig nachhaltig“ der Landjugend Vöcklabruck entschieden. So wurden in den 18 Ortsgruppen in Vöcklabruck mehr als 1.500 Bäume gepflanzt und Lebensräume in den verschiedenen Orten gestaltet.

Auch die von der Landjugend, im Zuge der Aufzack-Ausbildung, zu Spitzenfunktionären Ausgebildeten bekamen unter tosendem Applaus ihre Urkunden überreicht.„Ich bin begeistert, nur weiter so – die Landjugendprojekte haben gezeigt, dass die ländliche Jugend bereit ist, für ihren Lebensraum Hand anzulegen und gemeinsam für einen belebten ländlichen Raum zu arbeiten. Vor allem die Bandbreite der Projekte ist großartig. Besonders berührt hat mich ein Projekt aus Kärnten.

Dort ist der Stall eines Jungübernehmers abgebrannt, die dortige Landjugend hat kurzerhand beschlossen, beim Wiederaufbau tatkräftig mitzuhelfen, so konnte die Existenz des Hofes gesichert werden“, so Corinna Scharzenberger im Anschluss der Veranstaltung.

Werben auf BLO24

Sie haben Interesse auf unserer Plattform zu werben? Dann zögern Sie nicht und kontaktieren Sie uns unter +43 (0)664 222 66 00.