Ein Erfolg nimmt seinen Lauf!

Ausseer Kreis Geschäftsführer Niklas Lierzer (4.v.l); Präsident der IPM International Dr. Philipp Depisch (5.v.l); Bgm. von Altaussee Gerald Loitzl (6.v.l.); Zweite Präsidentin des Landtages Steiermark Manuela Khom (8.v.l); Ausseer Kreis Präsident Christian Gaisberger (10.v.l); NAbg. Bgm. Andreas Kühberger (13.v.l); NAbg. Mag. Corinna Scharzenberger (11.v.r); NAbg. Ing. Klaus Lindinger, BSc (10.v.r); IPM Bayern Präsident Matthias Leis (4.v.r); angehende LAbg. Bgm.in von St. Peter im Sulmtal Maria Skazel (1.v.r); weiters Mitglieder des Ausseer Kreis Ausseer Kreis Geschäftsführer Niklas Lierzer (4.v.l); Präsident der IPM International Dr. Philipp Depisch (5.v.l); Bgm. von Altaussee Gerald Loitzl (6.v.l.); Zweite Präsidentin des Landtages Steiermark Manuela Khom (8.v.l); Ausseer Kreis Präsident Christian Gaisberger (10.v.l); NAbg. Bgm. Andreas Kühberger (13.v.l); NAbg. Mag. Corinna Scharzenberger (11.v.r); NAbg. Ing. Klaus Lindinger, BSc (10.v.r); IPM Bayern Präsident Matthias Leis (4.v.r); angehende LAbg. Bgm.in von St. Peter im Sulmtal Maria Skazel (1.v.r); weiters Mitglieder des Ausseer Kreis
Altaussee: Das Wochenende, um den 30. November 2019, nutzte der Ausseer Kreis – IPM Österreich, der österreichische Part der Initiative pro Mitteleuropa, wieder, um sich in Altaussee weiter mit dem Thema ‚Zukunft. Landwirtschaft.‘ zu befassen.

Aber diesmal war es nicht nur eine Vollversammlung, sondern es wurde auch das 10-jährige Bestehen gefeiert.

Bei einer wirklich hochkarätigen Diskussionsrunde mit Mitgliedern aus Wirtschaft, Politik und Landwirtschaft konnte Ausseer Kreis Präsident Christian Gaisberger und Geschäftsführer Niklas Lierzer, die zweite Präsidentin des Landtages Steiermark Manuela Khom, sowie den Hausherrn Bgm. Gerald Loitzl von Altaussee, Bgm. Franz Frosch von Bad Aussee und die angehende LAbg. Bgm.in Maria Skazel aus St. Peter i. Sulmtal als Gäste im Gemeindeamt Altaussee willkommen heißen. Ebenfalls befanden sich unter den Anwesenden auch die Ausseer Kreis Mitglieder NAbg. Klaus Lindinger, NAbg. Bgm. Andreas Kühberger, NAbg. Corinna Scharzenberger, Präsident der IPM International Philipp Depisch und Präsident der IPM Bayern Matthias Leis.

Neben einem Rückblick von Christian Gaisberger über die vergangenen 10 Jahre des Ausseer Kreis, referierte die zweite LT-Präsidentin Manuela Khom über die Wichtigkeit der Landwirtschaft in unserem Land und das beinahe druckreife Positionspapier zum Thema „Zukunft. Landwirtschaft.“ konnte von den Mitgliedern auch vorgestellt werden.

Vor ca. drei Jahren setzte man sich das Ziel, die Ausarbeitung für ein weiteres Positionspapier zum Thema „Zukunft. Landwirtschaft.“ anzustreben. Ansporn war auch das schon bestehende und höchst erfolgreich in die Bundespolitik eingebrachte und zu 75% im Parlament umgesetzte Positionspapier zum Thema ‚Zukunft der Lehre‘. Vorrangig wurden Inputs für eine noch bessere direkte Zusammenarbeit zwischen Konsumenten und Produzenten generiert, das Thema der Nachhaltigkeit und einer stärkeren Vermarktungsmöglichkeit in der Landwirtschaft besprochen, wie man eine bessere Wettbewerbsfähigkeit garantiert und wie man die vorantreibende Digitalisierung auch im Bereich der Landwirtschaft in Zukunft als positiven Faktor sowohl für Bauer und Konsumenten verstärkt einbringen kann. Ein Zusammenspiel zwischen Bauer/Hof, Markt/Handel, Staat, den gegebenen Ressourcen und dem Bewusstsein der Gesellschaft des Wertes für landwirtschaftliche Produkte der jeweiligen Regionen in unserem Land spielen dabei die wesentliche Rolle.
Alle an diesem Wochenende diskutierten und präsentierten Punkte werden auch weiterhin in den kommenden Monaten noch etwas perfektioniert, sodass es für regionale Produkte bzw. Produkte aus Österreich von unseren Bäuerinnen und Bauern, egal ob aus großen oder auch kleineren landwirtschaftlichen Betrieben, eine noch bessere Zukunft gibt und das Positionspapier finalisiert werden kann.

Im Anschluss fand auch eine kleine Diskussionsrunde, geleitet von GF Niklas Lierzer, mit Ausseer Kreis Mitglied NAbg. Corinna Scharzenberger zur Bedeutung und Zukunftsaussicht des Ausseer Kreis statt, bevor man zur gemütlichen Abendveranstaltung beim Schützenverein Altaussee übergehen konnte.

Werben auf BLO24

Sie haben Interesse auf unserer Plattform zu werben? Dann zögern Sie nicht und kontaktieren Sie uns unter +43 (0)664 222 66 00.