13°C

Liezen

Sonnig

Feuchtigkeit: 67%

  • 19 Okt 2018 13°C 3°C
  • 20 Okt 2018 11°C 2°C

Klare Forderung der ÖVP wegen B-320

Die B 320 ist dem Verkehrsaufkommen nicht mehr gewachsen. Die ÖVP fordert die Umsetzung der im Regionalmanagement beschlossenen Maßnahmen. Foto: ÖVP Liezen Die B 320 ist dem Verkehrsaufkommen nicht mehr gewachsen. Die ÖVP fordert die Umsetzung der im Regionalmanagement beschlossenen Maßnahmen.
Bezirk Liezen: Einigkeit herrscht bei den ÖVP-Bürgermeistern und -Funktionären des Bezirkes Liezen bezüglich einer Lösung für die Ennstal Bundesstraße B 320.


BR Bgm. Armin Forstner, MPA zur Situation: „Die Grünen fordern jetzt Lösungen, haben aber über 40 Jahre lang mit Bürgerinitiativen den Ausbau maßgeblich verhindert. Im Regionalmanagement Liezen wurden alle erforderlichen Beschlüsse gefasst. So wurde eine Studie in Auftrag gegeben, die ermittelt, welche weiteren Ausbaumaßnahmen erfolgen sollen. Drei Dinge sind klar, der Knoten Trautenfels, eine Beseitigung der Linksabbiegebereiche und die Umfahrung Liezen müssen umgesetzt werden.

Ich habe den Eindruck, dass endlich nach langem Hin und Her alle das gleiche Ziel verfolgen – nämlich eine wesentliche Verkehrsentlastung bzw. Verkehrsverbesserung.“ Die Stadt Liezen sei nun gefordert, endlich tätig zu werden. Waren sich die Verantwortlichen viele Jahre lang nicht einig, wie solch eine Lösung aussehen soll, zeigen die Bürgermeister nun Geschlossenheit. „Und genau dieser Konsens ist wichtig, damit endlich geeignete Maßnahmen gesetzt werden können, um eine bessere Situation an der B 320 herbeizuführen.

Schließlich geht es um eine Gesamtlösung für die Strecke und nicht um einzelne Interessen“, erklärt NRAbg. Barbara Krenn. Die Verkehrslösung für Liezen hat die ÖVP Liezen-Weißenbach im Jahr 2017 wieder zum Thema im Liezener Gemeinderat gemacht, eine Umfahrung wurde jedoch unter anderem von der Stadt-SPÖ lange abgelehnt. „Nachdem Landesrat Anton Lang (SPÖ) die Notwendigkeit einer Umfahrung erkannt hat, bin ich zuversichtlich, dass es nun auch in der SPÖ Liezen ein Umdenken geben wird“, freut sich Gemeinderat Raimund Sulzbacher.

Nicht außer Acht gelassen werden dürfen unter anderem die fehlenden Linksabbiegebereiche entlang der Ennstal Bundesstraße, vor allem im Bereich Wörschach, einem neuralgischen Punkt auf der B 320, sowie der generelle Bestandsausbau der Bundesstraße. Grünes Licht gibt es erfreulicherweise in einem ersten Schritt für den Knoten Trautenfels. Die Ausschreibung für die Überführung mit darunter liegendem Kreisverkehr wurde Mitte September gestartet.

Die ÖVP-Funktionäre fordern weiters die Aufnahme der B 320 in das höherrangige Straßennetz - sehr wohl könnte eine Umfahrung der Stadt Liezen als verlängerter, kreuzungsfreier Autobahnzubringer in das Netz der ASFINAG aufgenommen werden. Ein großes Anliegen ist ebenso die Kontrolle und Exekution des LKW-Nachtfahrverbotes. So wird, wie auch im Regionalmanagement Liezen einstimmig beschlossen, eine Rechtsgrundlage für ein generelles Fahrverbot für LKW über 3,5 Tonnen, ausgenommen Ziel- und Quellverkehr, im gesamten Bezirk Liezen gefordert.

Der zweispurige Ausbau der Bahn sowie der Bestandsausbau der B 320 wurden bereits mit Bundesminister Norbert Hofer besprochen. Er sicherte Unterstützung im Rahmen seiner Möglichkeiten zu.

Werben auf BLO24

Sie haben Interesse auf unserer Plattform zu werben? Dann zögern Sie nicht und kontaktieren Sie uns unter +43 (0)664 222 66 00.