-4°C

Liezen

Bewölkt

Feuchtigkeit: 92%

  • 11 Dez 2018 -2°C -5°C
  • 12 Dez 2018 -3°C -6°C

Rettung beherbergt 9 Mietwohnungen

Ehemalige Liezener Rettungsleitstelle beherbergt nun 9 zeitgemäße und leistbare Mietwohnungen


Liezen: Wo bis 2014 noch unzählige Notrufe entgegen genommen und Rettungsfahrten getätigt wurden, sind nun – nach einer Bauzeit von 7 Monaten - 9 moderne und lichtdurchflutete Wohnungen entstanden. Im Beisein zahlreicher Ehrengäste - darunter Bürgermeisterin Roswitha Glashüttner und Vizebürgermeister Stefan Wasmer, Aufsichtsratsvorsitzender Bgm .a .D. Mag. Rudolf Hakel sowie die beiden ENNSTAL-Vorstände VDir. Ing. Wolfram Sacherer und VDir. Alois Oberegger - fand am Mittwoch, dem 5.12.2018 die feierliche Schlüsselübergabe an die neuen Bewohner statt.

Das Gebäude der ehemaligen Bezirks- und Ortsstelle des Roten Kreuzes in der Ausseer Straße (Höhe Spar), welches nach der Übersiedelung des Roten Kreuzes in ein neues Gebäude längere Zeit leer stand, wurde nun durch die Siedlungsgenossenschaft ENNSTAL einer neuen Nutzung zugeführt. „Nachdem die Umsetzung des Wohnbaus durch einen privaten Bauträger bereits in der Anfangsphase gescheitert war, sprang die Siedlungsgenossenschaft ENNSTAL in die Presche und bewies wieder einmal mehr, dass sie mit ihrem - über Jahrzehnte aufgebauten - Know-How auch im Revitalisierungsbereich ein starker Partner ist“ so VDir. Alois Oberegger.

Aufgrund der vorhandenen guten Bausubstanz und Dank einer behutsamen und durchdachten Planung der hauseigenen Planungsabteilung, konnte das bestehende Gebäude energetisch saniert und ausgebaut werden. Die 9 neuen Mietwohnungen weisen Größen von 50 bis 79 m² auf und zeichnen sich durch ihre durchdachten Grundrisse sowie ihre ökologische Qualität aus. Alle Wohnungen wurden mit einem großzügigen Balkon bzw. einer Terrasse mit Gartenanteil ausgestattet. Jeder Wohnung ist ein PKWAbstellplatz (Carport oder Garage), sowie ein Kellerabteil zugeordnet. Die Siedlungsgenossenschaft ENNSTAL, als Vorreiter im energieeffizienten Wohnbau, setzt bei diesem Projekt auf die nachhaltig Nutzung von Nahwärme für die Beheizung des Objektes.

Die zentrale und sonnige Lage und die gute Infrastruktur vervollständigen die Vorzüge dieser Wohnanlage und sorgen für ein rundum gelungenes Wohnerlebnis. „Die Revitalisierung der ehemaligen Bezirks- und Ortsstelle ist eine Bereicherung für den lebenswerten Liezener Westen. Gemeinsam mit den neuen Startwohnungen am ehemaligen Bauhof setzen die Stadt Liezen und die Siedlungsgenossenschaft ENNSTAL klare Zeichen für leistbaren Wohnraum in zentraler Lage.“ so Bgm. Roswitha Glashüttner im Zuge der feierlichen Übergabe.

Transparenz für alle Kunden der Wohnbaugruppe
Transparenz und Kundenzufriedenheit sind für die Wohnbaugruppe ENNSTAL nicht nur Schlagworte. So können auch die neuen Bewohner in Liezen- wie alle anderen auch – künftig sowohl über die Homepage der Wohnbaugruppe als auch mittels der mobilen Webseite für Smartphones alle wohnungsrelevanten Daten (Jahresabrechnung, Belege, Ansprechpersonen) jederzeit abrufen.



FACTS
Bauherr: SG ENNSTAL
Planung: SG ENNSTAL
Statiker: Firma Stvarnik Bau, Fohnsdorf
Baubeginn: 07.05.2018
Bauzeit: 7 Monate
Generalunternehmer: Firma Stvarnik Bau, Fohnsdorf
Wohnungsgrößen: 50 m2 - 79 m2
Heizung: Nahwärme (Naturwärme Liezen)
Abstellplätze: 5 Garagen, 4 Carports (Einstellplätze), 1 Besucherparkplatz
Bauleiter: Otto Heiler
Baukosten: ca. 1 Mio. €

Werben auf BLO24

Sie haben Interesse auf unserer Plattform zu werben? Dann zögern Sie nicht und kontaktieren Sie uns unter +43 (0)664 222 66 00.