Drei Personen bei Brand gerettet

Drei Personen bei Brand gerettet FF Stainach
Stainach: Am Mittwoch dem 21.03.2018 konnten bei einem Zimmerbrand in einem mehrstöckigen Einfamilienhaus im Zentrum von Stainach drei Personen durch den raschen Einsatz der Feuerwehr gerettet werden.

Im ersten Obergeschoss eines Wohnhauses brach aus noch ungeklärter Ursache ein Brand aus, der sich rasch zu einem ausgedehnten Zimmerbrand entwickelte. Seitens "Florian Liezen" wurde daraufhin entsprechend dem Alarmstichwort "B05-Zimmerbrand" um 13:23 Uhr Sirenenalarm für die Feuerwehren Stainach und Unterburg ausgelöst.

Nach dem Erkunden der Lage durch den Einsatzleiter wurde umgehend mit der Menschenrettung im ersten Stock durch einen Atemschutztrupp der RLFA-Besatzung (FF Stainach) begonnen und mittels Hochdrucklüfter eine taktische Ventilation durchgeführt, da sich zu diesem Zeitpunkt noch drei Bewohner im Haus befanden. Diese wurden vom Atemschutztrupp durch das rauchfreie Stiegenhaus ins Freie gebracht und vom Roten Kreuz und der anwesenden Notärztin erstversorgt. Die FF Unterburg stellte in dieser Phase mit dem RLFA den erforderlichen AS-Rettungstrupp.

Im Anschluss begann der Atemschutztrupp (FF Stainach) sofort mit der Brandbekämpfung im ersten Stock. Der zweite Atemschutztrupp (FF Unterburg) kontrollierte in der Zwischenzeit den zweiten Stock. Da zu diesem Zeitpunkt die beiden eingesetzten Atemschutztrupps parallel agierten, wurde seitens der Einsatzleitung die FF Irdning als weiterer AS-Rettungstrupp angefordert und durch "Florian Liezen" alarmiert. Aufgrund der enormen Hitze- und Rauchentwicklung gestalteten sich die Löscharbeiten äußerst schwierig. Durch den koordinierten Innenangriff konnte das Brandgeschehen rasch unter Kontrolle gebracht werden. Somit wurde die FF Irdning nicht mehr benötigt und der Einsatzbefehl auf Anfahrt zum Einsatzort storniert.

Um 14:15 Uhr konnte schließlich vom Einsatzleiter "Brand aus" gegeben und mit den Aufräumarbeiten begonnen werden. Zeitgleich kontrollierten die Einsatzkräfte mit der Wärmebildkamera den betroffene Raum auf Glutnester. Nach rund zweieinhalb Stunden war der Brandeinsatz beendet und die FF Stainach konnte sich bei "Florian Liezen" wieder einsatzbereit melden.

Glücklicherweise blieben die drei Bewohner trotz aller Dramatik wie durch eine Wunder unverletzt und kamen mit dem Schrecken davon.

banner hilfswerk zyklon idai

Werben auf BLO24

Sie haben Interesse auf unserer Plattform zu werben? Dann zögern Sie nicht und kontaktieren Sie uns unter +43 (0)664 222 66 00.