Angestellte betrogen Arbeitgeber in Haus

Haus im Ennstal: Drei Angestellte einer Schihütte dürften in den letzten Wochen Getränke auf private Rechnung verkauft und somit einen Schaden von über 10.000 Euro verursacht haben.

Ein 33-jähriger Barkeeper sowie ein 32-jähriger und ein 29-jähriger Kellner stehen im Verdacht, seit Anfang Dezember 2018 die Schankanlage einer Schihütte manipuliert und in weiterer Folge Getränke in größerem Ausmaß verkauft zu haben, ohne die Erlöse an den Arbeitgeber abzuliefern.

Die Getränke wurden auf eigene Rechnung und ohne Registrierung an Gäste abgegeben. Der daraus erzielte Geldbetrag wurde unter den Verdächtigen aufgeteilt. Dadurch dürfte dem Arbeitgeber ein Schaden von über 10.000 Euro entstanden sein.

Die drei Verdächtigen sind geständig und gaben an, den Schaden wieder gut machen zu wollen.

banner hilfswerk zyklon idai

Werben auf BLO24

Sie haben Interesse auf unserer Plattform zu werben? Dann zögern Sie nicht und kontaktieren Sie uns unter +43 (0)664 222 66 00.