Wertvoller Beitrag für weniger Lebensmittelabfall

Bad Aussee/Gröbming: Die Rehabilitationszentren Bad Aussee und Gröbming leisten wertvollen Beitrag für weniger Lebensmittelabfall


20 steirische Großküchenstandorte engagieren sich für weniger Lebensmittelabfall und wurden im Rahmen der Aktionswoche „Nix übrig für Verschwendung“ zu ihrer Teilnahme am Lebensmittelabfall-Monitoring-Programm der Initiative „United Against Waste“ („Vereint gegen Verschwendung“) von Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer und Nachhaltigkeitslandesrat Johann Seitinger ausgezeichnet. Auch die Rehabilitationszentren Bad Aussee und Gröbming nehmen an dem Programm teil. Die Großküchen setzen damit ein wichtiges Zeichen für einen sorgsamen Umgang mit wertvollen Lebensmitteln und für Klimaschutz.

In der Steiermark beteiligen sich aktuell 20 Standorte der Betreiber Gaumenglück (mit 2 Standorten), GMS GOURMET GmbH (mit 8 Standorten), KAGes (mit den Standorten LKH-Univ. Klinikum Graz, LKH Hochsteiermark und LKH Weststeiermark, Pensionsversicherungsanstalt (mit 4 Standorten) und SV Österreich (1 Standort) am Programm. Die jeweiligen Betriebe erfassen dabei monatlich den in der Großküche anfallenden Lebensmittelabfall und setzen bei Bedarf gezielt Maßnahmen, damit weniger in der Tonne landet. Alleine durch die laufende Beobachtung des anfallenden Abfalls konnten im Schnitt (österreichweit nehmen rund 150 Standorte teil) bereits 9% der Abfälle reduziert werden.

Zu einer erfolgreichen Vermeidung von Lebensmittelabfall in der Gemeinschaftsverpflegung sind aber nicht nur die Küchenbetreiber und deren Mitarbeiter sondern auch die Kunden gefragt – zum Beispiel durch aktive Nutzung von Vorbestellmöglichkeiten, bewusste Mengenwahl am Buffet, Abbestellen von nicht gewünschten Menübestandteilen oder Entgegenbringen von Verständnis, falls einzelne Menüs gegen Ende der Restaurantzeiten nicht mehr verfügbar sind.

Werben auf BLO24

Sie haben Interesse auf unserer Plattform zu werben? Dann zögern Sie nicht und kontaktieren Sie uns unter +43 (0)664 222 66 00.