17°C

Liezen

Überwiegend bewölkt

Feuchtigkeit: 80%

  • 15 Aug 2018 19°C 10°C
  • 16 Aug 2018 21°C 8°C

Licht - und Schattenstellen in unserer Hauptstadt

Bilder vom Hauptplatz in Liezen Bilder vom Hauptplatz in Liezen
Vorrausschicken sollte man, dass die Angestellten und Arbeiter der Stadt Liezen wirklich emsig und genau sind bei der Ausübung ihres Jobs und ständig irgendwo am werkeln gesehen werden.

Sei es am städtischen Friedhof oder den zahlreichen Blumeninseln, die unser Ortsbild für den Betrachter nett und schön erscheinen lassen.

Aber bei genauerem Hinschauen findet man doch so einige Schattenseiten, die sehr stiefmütterlich behandelt werden. Und da fragt sich der unwissende Bürger, ob es vielleicht aus Mangel an Personal passiert, dass es solche Platzerl gibt – sogar am Haupt(park)platz.

Wer sich z.B. bei einem dortigen Geschäft ein wenig auf den bereitgestellten Holzunterlagen ausrasten möchte, sollte tunlichst eine Zeckenimpfung haben und unempfindlich anderem Getier gegenüber sein, denn man sitzt dann im Wahrsten Sinne „im Grünen“.

Dafür kann man sich beim Parkautomaten in der Nähe augenscheinlich davon überzeugen, wie auch bei Eisen und Beton „der Zahn der Zeit“ nagt.

Ganz zu schweigen vom Kinderspielplatz im Fronleichnamsweg, wo besorgte Mamas und Papas Säuberungsaktionen durchführen müssen, bevor sie ihren Kids die Benützung erlauben.

Tatsache ist aber auch, dass eben einige „andere Eltern“ und Jugendliche die dort altersmäßig nicht mehr hingehören anscheinend diese Fläche zweckentfremden, indem dort Rauch – und Trinkgelage abgehalten werden – zumindest dem vorhandenen Müll nach zu urteilen.
Das wäre doch auch ein guter Tipp für die Exekutive, öfter mal vorbeizuschauen und ein wachsames Auge auf diese Anlage zu haben.

Doch auch Flächen, die nicht in den Aufgabenbereich der Stadtgemeinde fallen, sind Schandflecke für das Auge des Betrachters. Schon vor Jahren haben wir den Grünstreifen und dessen Einrahmung vor dem Telekomgebäude in der Dumbastraße beanstandet.
Aber getan hat sich seither genau gar nichts.

Wie weit die öffentliche Hand bei verantwortlicher Stelle darauf hinweisen könnte, dass lose Schiefersteine und abbröckelnde Steine eine Verletzungsgefahr bedeuten (besonders für Kinder, die auf dem Weg zum Kindergarten gerne darauf herumspazieren), oder ein durch eine Hecke halb zugewachsener Gehsteig seine ursprüngliche Funktion verliert und Verkehrszeichen außer Kraft setzt (ebenfalls in der Dumbastraße), wäre auch interessant zu erfahren.

Wir sind aber auch gerne bereit, über Verbesserungen und Änderungen zum Positiven zu berichten.

Werben auf BLO24

Sie haben Interesse auf unserer Plattform zu werben? Dann zögern Sie nicht und kontaktieren Sie uns unter +43 (0)664 222 66 00.