Verleihung des Qualitätspreises Gesundheit

Gesundheitslandesrat Christopher Drexler; VertreterInnen der „SALUS“-Gewinner 2019 Projekt „Delir-Demenz“ der KAGes: Reinhold Schmidt, Brigitte Walzl und Christian Jagsch; GKK-Obmann Josef Harb   Gesundheitslandesrat Christopher Drexler; VertreterInnen der „SALUS“-Gewinner 2019 Projekt „Delir-Demenz“ der KAGes: Reinhold Schmidt, Brigitte Walzl und Christian Jagsch; GKK-Obmann Josef Harb
Der Steirische Qualitätspreis Gesundheit – „SALUS“ zeichnet Aktivitäten im steirischen Gesundheitswesen aus, die für die konsequente Verfolgung systematischer Qualitätsarbeit stehen.

Er soll aber vor allem jene Menschen, Teams oder Organisationen in den Vordergrund rücken, die für die konsequente Verfolgung systematischer Qualitätsarbeit stehen und sich mit viel Engagement und Einsatz dafür einsetzen.
Die Gesundheitsplattform Steiermark vergab am 23. Oktober 2019 bereits zum elften Mal den Steirischen Qualitätspreis Gesundheit - "SALUS".

Alle Interessierten dürfen sich in diesem Jahr über den Qualitätspreis freuen, denn auch heuer wird der „SALUS“ an ein Team oder eine Organisation vergeben, die im Rahmen von Initiativen, Projekten oder Aktivitäten zur Verbesserung der Qualität in einer der Kategorien Gesundheitsversorgung und Gesundheitsförderung beitragen. Die diesjährigen Gewinner sind:

Kategorie Gesundheitsversorgung:
„Delir und Demenz“ – Steiermärkische Krankenanstalten Gesellschaft mbH

Kategorie Gesundheitsförderung:
„GeWA: Gemeinsam Wachsen!“ – IKEMBA Verein für Interkultur, Konfliktmanagement, Empowerment, Migrationsbegleitung, Bildung und Arbeit
Weitere Informationen zu den Gewinner-Projekten finden Sie in der Beilage zur Presseinformation.

Die Leiterin der Sektion VIII im Bundesministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz Silvia Türk stellte ihre Keynote unter den Titel „Qualität im Gesundheitswesen – nur ein Hype oder doch ein Nutzen für die Bevölkerung?“
Für Gesundheitslandesrat Christopher Drexler ist die Auszeichnung eine Form der besonderen Wertschätzung: „Die für den Steirischen Qualitätspreis Gesundheit eingereichten Projekte von unterschiedlichsten Organisationen unterstreichen die Vielfalt und die Klasse der Leistungen im Gesundheitsbereich. Wir zeichnen innovative und erfolgreiche Aktivitäten aus, um auch die Verantwortlichen vor den Vorhang zu holen, die einen wesentlichen Beitrag zu weiteren Verbesserungen im steirischen Gesundheitswesen leisten. Durch ihre Arbeit kommen wir unserem Ziel, den Steirerinnen und Steirern die beste und qualitativ hochwertigste Versorgung anbieten zu können, noch ein Stück näher“.


„Der Gesundheitsbereich wird immer vielschichtiger, das betrifft sowohl den niedergelassenen als auch den stationären Bereich. Umso wichtiger ist es, dass wir unsere Steuerungspfade durch das Gesundheitssystem ständig verfeinern, um eines sicherzustellen: Die beste Qualität muss auch tatsächlich bei den Patientinnen und Patienten ankommen“, betont der Obmann der Steiermärkischen Gebietskrankenkasse, Josef Harb. „Gerade im Bereich der Gesundheitsförderung, die idealerweise schon bei den werdenden Müttern und ihren Babys beginnt, sind qualitätsgesicherte Prozesse besonders wichtig. Nur so können wir mittel- und langfristig erreichen, dass die Zahl der gesunden Lebensjahre in Österreich endlich nachhaltig steigt – mit allen positiven Effekten für die Betroffenen, für unser Gesundheitssystem und letztlich für die ganze Gesellschaft“, ergänzt der steirische Kassenobmann.

 

 

kindernothilfe c19 banner 775

Werben auf BLO24

Sie haben Interesse auf unserer Plattform zu werben? Dann zögern Sie nicht und kontaktieren Sie uns unter +43 (0)664 222 66 00.