Lawinenabgang am Dachstein

Empfehlung Lawinenabgang am Dachstein
Tourengeher löste bei der Abfahrt am Dachstein eine Lawine aus und wurde verschüttet.

Dachstein: Ein 61-jähriger Tourengeher aus Salzburg war in einer Gruppe von 4 Personen bereits in der Früh mit der Dachsteinseilbahn in der Absicht bergwärts gefahren über das Edelgrieß abzufahren.

Für die Abfahrt wurde die Route vom Hunerkogel im Dachsteingebiet über das Edelgrieß in die Ramsau gewählt.

Im Unfallhang fuhr der 61-jährige Mann gegen 09:30 Uhr alleine ab und löste dabei eine Lawine aus. Dadurch wurde er ca 200 Meter mitgerissen und ca 50 Zentimeter tief verschüttet.

Seine Begleiter konnten den Mann wegen seines Rucksackes, dieser ragte aus der Schneedecke, rasch orten und die Rettungskräfte verständigen. Die Einsatzkräfte wurden mit dem Hubschrauber des Innenministeriums (Flugeinsatzstelle Salzburg) zum Lawinenhang geflogen. Die Bergung und Einlieferung in das Krankenhaus erfolgte mittels Rettungshubschrauber „Martin 1" aus Salzburg. Der Mann erlitt einen Oberschenkelbruch und eine Unterkühlung.

Im Einsatz befanden sich die Bergrettung Ramsau und die Alpinpolizei Liezen.

banner hilfswerk zyklon idai

Werben auf BLO24

Sie haben Interesse auf unserer Plattform zu werben? Dann zögern Sie nicht und kontaktieren Sie uns unter +43 (0)664 222 66 00.