Schadstoffeinsatz auf der A9 vor Bosrucktunnel

  • verfasst von Walter Flicker
  • Aktuelles
Ardning: Am Mittwoch, den 29.07.2020, wurden die Feuerwehren Ardning und Frauenberg / Enns um 11:10 Uhr mittels stillem Alarm / URGY – Benachrichtigung von der Bereichswarnzentrale „Florian Liezen“ zu einem "T-03 Verkehrsunfall – PKW / LKW - Austritt Diesel auf der A9 FR Slowenien" alarmiert.

Die FF-Ardning rückte daraufhin unter Einsatzleiter LM Nadine Schlömicher mit 2 Fahrzeugen und 6 Mann zum Einsatzort aus.

Die Lage

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte und der anschließenden Lageerkundung durch die Einsatzleiterin wurde festgestellt, dass es im Bereich der Auffahrt Ardning aus bislang unbekannten Gründen zu einem Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einem LKW gekommen war. Der Dieseltank des LKW wurde dabei beschädigt und es trat eine größere Menge Treibstoff auf die Fahrbahn aus.

Maßnahmen

Die Aufgaben der FF-Ardning bestanden darin, die Einsatzstelle abzusichern, den zweifachen Brandschutz herzustellen und die austretenden Betriebsmittel zu binden - zur Unterstützung hierbei wurde das GSF der FF Liezen nachalarmiert. Anschließend wurde die Fahrbahn in Zusammenarbeit mit der ASFINAG gereinigt, der beschädigte LKW wurde durch ein Abschleppunternehmen abtransportiert.

Gegen 14:10 Uhr konnten die Kameraden der FF-Ardning wieder ins Rüsthaus einrücken und sich wieder einsatzbereit bei Florian Liezen melden.


Im Einsatz waren:

FF-Ardning (KRFS-Tunnel, LF) mit 6 Mann

FF-Liezen (LKW, GSF, MZFA) mit 7 Mann

FF-Frauenberg / Enns (RLFA, MTF) mit 4 Mann, Einsatzstorno

Weiters Polizei, ASFINAG, Abschleppdienst

kindernothilfe c19 banner 775

Werben auf BLO24

Sie haben Interesse auf unserer Plattform zu werben? Dann zögern Sie nicht und kontaktieren Sie uns unter +43 (0)664 222 66 00.