Auszeichnung für eine sportliche Schule

Am Bild im Vordergrund v.l.n.r.: MSc, BEd Nebojsa Dukic, Mag. Elisabeth Michalka, Dir. MMag. Wolfgang Lechner, Mag. Susanne Reisinger-Röthel und Mag. Christoph Huber Foto: Klaus Zettler Am Bild im Vordergrund v.l.n.r.: MSc, BEd Nebojsa Dukic, Mag. Elisabeth Michalka, Dir. MMag. Wolfgang Lechner, Mag. Susanne Reisinger-Röthel und Mag. Christoph Huber
Liezen: Das Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung sieht zur Auszeichnung von Schulen, die besonders bewegungsfreundliche Akzente im Schulbetrieb setzen, die Verleihung eines Schulsportgütesiegels in Gold, Silber oder Bronze vor.

Der BHAK/BHAS Liezen wurde kürzlich für die nächsten vier Jahre das Gütesiegel in Gold verliehen, da die Schule viele Aktivitäten für sportliche SchülerInnen bietet. Neben der äußerst gut besuchten unverbindlichen Übung Volleyball, ist es an der BHAK/BHAS Liezen beispielsweise als einziger Schule im Bezirk möglich, ein Basketballtraining in Anspruch zu nehmen. Auch ist man bei diversen sportlichen Wettkämpfen immer wieder erfolgreich vertreten.

Für die Unterrichtspausen stehen Tischtennistische bereit und die schulinternen Volleyball- und Fußballturniere stellen traditionell die Höhepunkte des Sportjahres dar. Die Organisation dieser Events übernimmt die Schülervertretung in Zusammenarbeit mit Sportlehrer Nebojsa Dukic, dessen fachliche Zusatzausbildungen großen Anteil am Erreichen der Auszeichnung hatten.


Er legt in seinem Sportunterricht großen Wert auf Coaching und Bewusstseinsbildung. Die Herausforderungen des Berufslebens und wie man durch gesunde und individuelle Bewegung im Alltag besser vorankommt, werden immer wieder zum Thema gemacht. "Es macht mir eine Große Freude zu sehen, wenn Schülerinnen und Schüler durch meinen Unterricht intensiver auf ihre Gesundheit achten und anfangen ihr Privatleben bewusster und mit mehr sportlicher Aktivität zu gestalten", meint der beliebte Sportlehrer.


Auch der restliche Lehrkörper versucht diesbezüglich mit gutem Beispiel voran zu gehen. So kämpfte man sich zuletzt sowohl durch eine „Push-up-“ als auch eine Mountain-Challenge, was von den SchülerInnen mit Begeisterung verfolgt wurde.

Somit bleibt nur zu hoffen, dass der Unterricht in Bewegung und Sport im Herbst wieder ohne Einschränkungen möglich sein wird.

kindernothilfe c19 banner 775

Werben auf BLO24

Sie haben Interesse auf unserer Plattform zu werben? Dann zögern Sie nicht und kontaktieren Sie uns unter +43 (0)664 222 66 00.