Im Kampf gegen den Klimawandel

LAbg. Michaela Grubesa, LR Mag. Ursula Lackner, Bgm. Thomas Reingruber, Vbgm. Alexandra Rauch Foto: Marktgemeinde Gröbming LAbg. Michaela Grubesa, LR Mag. Ursula Lackner, Bgm. Thomas Reingruber, Vbgm. Alexandra Rauch
Gröbming: Im Rahmen eines Bezirkstages war am 1. Juni Mag. Ursula Lackner, die zuständige Landesrätin für Umwelt, Klimaschutz, Energie, Regionalentwicklung und Raumordnung, auch in Gröbming zu Gast!

Neben aktuellen Themen zur Raumordnung und Klimaschutz konnte sich LR Lackner auch einen Überblick über das neu entstehende Gewerbegebiet Gröbmingerland machen. Bürgermeister Reingruber stellte das Projekt der 5 Regionsgemeinden der Kleinregion vor, die das Gewerbegebiet Gröbmingerland gemeinsam entwickeln.

Werbung

„Dass ein wirtschaftlicher Impuls auch ökologisch, nachhaltig und im Sinne der Raumordnung machbar ist, davon konnte sich die Landesrätin ein Bild machen,“ erzählt Bgm. Thomas Reingruber. „So werden die Meisten der mittlerweile 7 Betriebe, die 150 Arbeitsplätze repräsentieren, viele Photovoltaikanlagen auf den Dächern installieren. Nach aktueller Lage werden ca. 1,300.000 KWh pro Jahr erzeugt, dass dem Strombedarf von ca. 350 Haushalten entspricht“, zeigte er sich hoch erfreut.

Das E-Werk Gröbming geht sogar noch einen Schritt weiter. Reingruber dazu: „Die PV-Anlage, liefert Strom für zwei Luftwärmepumpen der neuesten Generation und so fließt die selbsterzeugte Energie sofort in die Beheizung bzw. Kühlung. Somit werden pro Jahr 200.000 kg CO2 eingespart! Die restliche Energie kann von den umliegenden Unternehmen bzw. ganz Gröbming verbraucht werden.“

Ein neues Biomasseheizwerk inkl. hochmodernem Elektrofilter, dass alle weiteren Betriebe versorgt und theoretisch ganz Gröbming mit Wärme versorgen könnte, rundet den Umweltgedanken ab. Im Elektrofilter wird das Rauchgas mittels Elektrostatik gereinigt. So können kleinste Staubpartikel gebunden und mit der Asche entsorgt werden. De facto gelangt nach dem Filter kein wesentlicher Feinstaub mehr in den Kamin.

Äußerst positiv angetan ist Landesrätin Lackner, dass das Gewerbegebiet nicht nur Co2 Neutral sein wird. „Das neue Gewerbegebiet in der Kleinregion Gröbming ist ein Meilenstein in vielerlei Hinsicht: Für Arbeitsplätze, gegen die Landflucht und für den Kampf gegen den Klimawandel. Die Partnerschaft der Gemeinden zeigt vor, wie vorausschauende und gemeinsame Raumplanung wertvolle Flächen bestens nützt, Ortskerne schützt und nachhaltig neue Unternehmen ansiedelt!“

Werbung

Werben auf BLO24

Sie haben Interesse auf unserer Plattform zu werben? Dann zögern Sie nicht und kontaktieren Sie uns unter +43 (0)664 222 66 00.