Sosnovschi feiert Debüt bei Ausseer Ballettabenden

Der international anerkannte Solotänzer Mihail Sosnovschi übernimmt dieses Jahr die künstlerische Gesamtleitung und Choreographie der Ballettaufführungen der Vereinigung Wiener Staatsopernballett in Bad Aussee. Fotos: Günther Ringelhann Der international anerkannte Solotänzer Mihail Sosnovschi übernimmt dieses Jahr die künstlerische Gesamtleitung und Choreographie der Ballettaufführungen der Vereinigung Wiener Staatsopernballett in Bad Aussee.
Bad Aussee: Die Vereinigung Wiener Staatsopernballett führt unter dem neuen künstlerischen Leiter Mihail Sosnovschi „Der Schwan“ auf.

Klassische Tanzkunst kombiniert mit Ausseer und Wiener Tanztradition steht im Sommer bei den Ballettaufführungen der Vereinigung Wiener Staatsopernballett in Bad Aussee auf dem Programm. Dieses Jahr wird „Der Schwan“ aufgeführt. „Das Stück ist eine Tanzgeschichte über ‚Schwanensee‘ – eines der berühmtesten Balletts der Welt“, berichtet der neue künstlerische Gesamtleiter und Choreograph Mihail Sosnovschi. Der international anerkannte Solotänzer lädt ganz herzlich zu den Ballettaufführungen am 8., 9. und 10. August 2019 im Kur- und Congresshaus Bad Aussee ein.

Bad Aussee, 5. Februar 2019 – Als langjähriger Solotänzer der Ballettabende im Kur- und Congresshaus Bad Aussee schätzt Mihail Sosnovschi die einzigartige Kombination aus Hochkultur und regionaler Volkskultur. „Die jahrelange Zusammenarbeit schweißt das Team zusammen und beflügelt die Mitwirkenden“, betont der begnadete Tänzer und freut sich schon heute auf sein Debut als Choreograph und künstlerischer Gesamtleiter. Mihail Sosnovschi ist in Moldawien geboren. Nach seiner Ballettausbildung an der Ballettakademie von Moldawien und am Konservatorium der Stadt Wien tanzte er 2000 im Jeune Ballet de France.

2001 wurde er Mitglied des Wiener Staatsopernballetts, 2003 avancierte er zum Halbsolisten. 2010 wurde er zum Solotänzer ernannt. Der Tänzer wirkte in vielen Stücken mit wie unter anderem in „Der Nussknacker“, „Romeo und Julia“, „Schwanensee“, „Giselle“ und „Don Quixote“ und arbeitete mit dem bekannten Balletttänzer, Choreographen und Opernregisseur Renato Zanella zusammen. Gastspiele führten Mihail Sosnovschi in zahlreiche Länder und nach Übersee.

International erfolgreich
Der neue künstlerische Leiter wirkte bei zahlreichen Opernbällen in der Wiener Staatsoper und bei Neujahrskonzerten der Wiener Philharmoniker mit. Er organisierte Gala-Veranstaltungen in Moldawien, Balletteinlagen bei Ballveranstaltungen wie dem Kaffeesieder- oder Zuckerbäckerball und Silvesterball in der Wiener Hofburg sowie bei Veranstaltungen mit den Wiener Philharmonikern. Er ist seit Jahren der Obmann-Stellvertreter der Vereinigung Wiener Staatsopernballett, Vorstandsmitglied des Österreichischen Tanzrates und seit September 2017 Pädagoge an der Ballettakademie der Wiener Staatsoper. Am 28. Februar tritt Mihail Sosnovschi als Solotänzer beim Wiener Opernball auf, von 15. bis 21. Juli 2019 sitzt er in der Jury beim Vienna International Arts Festival. Der Tänzer erhielt viele Auszeichnungen wie unter anderem 2018 den Orden „Gloria Muncii“ und eine Ehrenurkunde der Republik Moldawien für besondere kulturelle Verdienste.

Karten für das Ballett sichern
Im diesjährigen Stück der Aufführungen in Bad Aussee, „Der Schwan“, verschmelzen Teile der Originalchoreographie von Schwanensee mit einer Liebesgeschichte, die nur im Ausseerland-Salzkammergut so geschrieben werden kann. Das tänzerische Gesamtkunstwerk, das musikalisch von der Ausseer Bradlmusi und vom Großen Streichorchester der Bürgermusikkapelle Bad Aussee begleitet wird, steht am 8., 9. und 10. August im Kur- und Congresshaus Bad Aussee auf dem Programm. Karten sind ab sofort in den Informationsbüros im Ausseerland-Salzkammergut oder unter der Telefonnummer +43 676 83622546 erhältlich.

Werben auf BLO24

Sie haben Interesse auf unserer Plattform zu werben? Dann zögern Sie nicht und kontaktieren Sie uns unter +43 (0)664 222 66 00.