0°C

Liezen

Klar

Feuchtigkeit: 84%

  • 26 Sep 2018 13°C -2°C
  • 27 Sep 2018 18°C 3°C

AKE feiert 20jähriges Firmenjubiläum

Seit 1998 mit Lebensmittelvitrinen erfolgreich - das Geschäftsführungsteam von AKE v.l.n.r. Andreas Pilz (CTO),Helmut Pilz (CEO), Klaus Gaiswinkler (CMO) Seit 1998 mit Lebensmittelvitrinen erfolgreich - das Geschäftsführungsteam von AKE v.l.n.r. Andreas Pilz (CTO),Helmut Pilz (CEO), Klaus Gaiswinkler (CMO)
Bad Mitterndorf: Feinste Kühl- und Wärmetechnik aus dem Salzkammergut für die ganze Welt.

Der österreichische Spezialist für Kälte- und Wärmetechnikgeräte macht aus Ideen Produkte, damit Lebensmittel länger frisch bleiben. Mitte September feiert die AKE-Ausseer Kälte- und Edelstahltechnik GmbH in Bad Mitterndorf Pichl 66 ihr 20-jähriges Firmenjubiläum.

Firmengründer Helmut Pilz blickt zufrieden auf eine beispiellose Erfolgsgeschichte zurück.

Alles begann bei der Mutterfirma IDEAL Kältetechnik in Gmunden, bei der Helmut Pilz in den 1980er Jahren als Mitarbeiter Nr. 27 seine Tätigkeit als Vertriebsleiter aufnahm. In den folgenden Jahren hatte Helmut Pilz als Gesellschafter wesentlichen Anteil am steten Expansionskurs der IDEAL-Kältetechnik GmbH. Bald war das Team auf 70 Mitarbeiter angewachsen und als 1998 das Betriebsareal in Gmunden keine Erweiterung mehr zuließ, wurde in Bad Aussee eine eigene Fertigungsstätte für Kühlwannen, Verkaufs- und Selbstbedienungsvitrinen gegründet: Die AKE-Ausseer Kälte- und Edelstahl GmbH war geboren.

Bereits 2000 baute das eigenständige Unternehmen eine neue Betriebsstätte in Bad Mitterndorf - Pichl 66. Im Jahr 2003 erfolgte die Erweiterung der Produktion und 2007 die Errichtung des Schau- und Schulungszentrums. 2012 wurde die Produktion aus- und der Verladebetrieb neu gebaut. Zudem wurde das Sky Restaurant für Mitarbeiter und Gäste geschaffen.
In den Jahren 2016/2017 erfolgte mit der Erweiterung des Maschinenparks und dem Bau einer neuen Lagerhalle ein großer Meilenstein zur Schaffung weiterer Kapazitäten für die stetige internationale Expansion des Unternehmens. In der aktuell sechsten Ausbaustufe im Jahr 2018 wurde einer der modernsten Prüfräume Europas in Betrieb genommen und wird bis Jahresende ein neues Bürogebäude für das 30-köpfige Vertriebsteam errichtet.

Helmut Pilz, Gründer und geschäftsführender Gesellschafter von AKE, berichtet stolz: „Wir glauben seit 20 Jahren an den Standort im Ausseerland. Aktuell sind in Bad Mitterndorf 25.000m2 bebaut, zusätzliche 8.000 m2 stehen für weitere Expansionsprojekte noch zur Verfügung. Allein in den letzten zweieinhalb Jahren haben wir mehr als 10 Mio. Euro in die Erweiterung des Werkes investiert“

AKE – größter Arbeitgeber im Ausseerland
AKE ist einer der größten Arbeitgeber im Ausseerland und Helmut Pilz versäumt keine Gelegenheit zu betonen, dass ohne dem großen Einsatz und der Loyalität der Mitarbeiter ein Erfolg in diesem Ausmaß nicht möglich wäre. „Wir haben im Jahr 1998 mit sieben Mitarbeitern begonnen. Mittlerweile haben wir uns auf 215 Mitarbeiter gesteigert. Ein besonderes Herzensanliegen ist mir persönlich die Lehrlingsausbildung: derzeit bilden wir 15 Burschen und 3 Mädchen aus.“

Die eigene, modernst ausgestattete Lehrwerkstatt von AKE setzt Zeichen und ist Bekenntnis gleichermaßen. Weit über die Grenzen Österreichs hinaus ist AKE für die betriebsinterne Ausbildung und die exzellente Schulung seiner Mitarbeiter bekannt. Wie hoch das Niveau bei AKE ist, beweist am besten Franz Kalss aus Altaussee. Er sicherte sich 2017 bei den 44. World Skills – der internationalen Berufsweltmeisterschaft - in Abu Dhabi den Titel des Vizeweltmeisters in Metallbau. Sein Bruder Johannes wurde Vizestaatsmeister bei den Austrian Skills 2016.
Während der letzten 20 Jahre wurden von AKE 47 Lehrlinge ausgebildet bzw. befinden sich noch in Ausbildung. Fast alle davon wurden vom Betrieb nach dem erfolgreichen Lehrabschluss übernommen und arbeiten nun als hochspezialisierte Facharbeiter in unserem Werk. Besonderes Zuckerl für die Zukunft: bei entsprechend positivem Lehrabschluss, gibt es die Möglichkeit zur Ausbildung zum Werksmeister, wobei die Kosten vom Betrieb getragen werden. „Lehre mit Perspektive“ wollen wir bieten! Und dieses Konzept wird durchwegs positiv angenommen.

Helmut Pilz ist stolz auf die außergewöhnlichen Leistungen seiner Schützlinge und sieht darin die Bestätigung des eingeschlagenen Weges: „Wir geben jungen Menschen aus der Region die Möglichkeit einer praktischen und hochwertigen Ausbildung und wecken in ihnen die Begeisterung Herausforderungen anzunehmen und damit Erfolge zu feiern. Unsere Ansprüche sind hoch und wir sind immer auf der Suche nach den Besten. Und exzellente Fachkräfte sind, nicht nur bei AKE, die Säulen der wirtschaftlichen Zukunft, sie werden überall dringendst gebraucht.“

Weltweit erfolgreich
Am Markt tritt AKE mit der Mutterfirma IDEAL gemeinsam auf - Seit dem Jahr 2012 werden die High-Tech Kälte und Wärmetechnikgeräte unter dem gemeinsamen Markennamen IDEAL AKE vermarktet. Dank eines weltweiten Netzwerks von Handelspartnern findet man die Kühl- und Wärmetechnikgeräte von IDEAL AKE im Lebensmitteleinzelhandel, bei Fastfood- Ketten, in Food Courts von großen Einkaufszentren, in Hotellerie und Gastronomie sowie auf internationalen Bahn- und Flughäfen, auf Fähr- und Passagierschiffen. Mittlerweile liefert IDEAL AKE in alle Kontinente.

Mit maßgeschneiderten Lösungen und einer Vielzahl von Vitrinen für die Kühlung, Warmhaltung und Präsentation von hochwertigen Lebensmitteln punktet AKE auf dem Weltmarkt und hat Dimensionen erreicht, die man bei der Gründung des Unternehmens im Jahr 1998 nicht zu träumen gewagt hätte.

Die Mission „Aus Ideen Produkte machen, damit Lebensmittel länger frisch bleiben“

Helmut Pilz erklärt den Grundstein des Erfolgs: „Unsere Mission ‚Aus Ideen Produkte machen, damit Lebensmittel länger frisch bleiben‘ begleitet uns von Anfang an. Denn unser Anspruch war, dass nicht die Vitrine im Vordergrund stehen darf, sondern den Speisen und Lebensmitteln die perfekte Bühne bietet, um den Gusto des Kunden zu wecken und zum Mitnehmen zu animieren. Und das haben wir mit unserer modernsten Technik perfekt geschafft. Das ist nach wie vor Ansporn und Motivation für unser Tun und begleitet und fordert uns täglich. Nur so können wir unseren Kunden jene Professionalität und Flexibilität garantieren, für die wir international geschätzt sind.“

Maßgeschneiderte Konzepte mit Know-how und Industrie 2.0 für weltweiten Erfolg

Die Kühl- und -Wärmetechnikgeräte von AKE sind weltweit erfolgreich und gefragt. Permanente technische und strukturelle Neuentwicklungen sind Standards, die auf höchstem Niveau gepflegt werden. Dieser Erfolg basiert auf moderner Facharbeit, maßgeschneiderten Kundenkonzepten mit modularer Bauweise in allerhöchster Qualität und Hygieneausführung.

Und dafür ist Andreas Pilz, technischer Geschäftsführer der ersten Stunde, verantwortlich. Andreas Pilz ist stolz auf den höchsttechnologisierten Maschinenpark, der reaktionsschnelle Produktion in absoluter Präzision und Perfektion ermöglicht. Besonders die CNC gesteuerten Laser-Stanzmaschinen und Schweiß Roboter erschließen in Ergänzung zur manuellen Facharbeit unzählige Möglichkeiten im Sonderbau.
Andreas Pilz: „Sonderbau bedeutet, das bei uns die Fertigung jeder Präsentationsanforderung möglich ist. Unsere Produktion ist so aufgebaut, dass man für jedes Unternehmen das richtige Gerät bauen kann.“

Qualitätssicherung und gelebtes Wissensmanagement

Ein weiterer Erfolgsfaktor in der Produktion der Kühl- und Wärmetechnikgeräte liegt bei AKE im Qualitätsmanagement. Hierbei spielt einer der modernsten Prüfräume Europas eine besondere Rolle, denn es geht beispielsweise um die energiesparende Strömung von Luftschleiern in Kühlregalen, bessere Luftverteilung in Kühltheken und ganz neue Konzepte rund um das beste Klima in der Lebensmittelpräsentation. „Egal ob kalt oder warm und egal ob die Vitrine an arktischen oder tropischen Standorten genutzt wird. Wir forschen und entwickeln ständig, damit die Waren in unseren Vitrinen länger frisch bleiben,“ erklärt Andreas Pilz.

Einzigartiges Schulungszentrum in Österreich
Im AKE-Schulungszentrum sowie in der top ausgestatteten Schauküche lernen die Vertriebspartner und Kunden von AKE bei exklusiven Produktschulungen die modernsten Kühl- und Wärmekonzepte aktiv kennen, hier werden technische Features in der Praxis getestet und gemeinsam neue Konzepte entwickelt.

Klaus Gaiswinkler ist kaufmännischer Geschäftsführer und für den internationalen Vertrieb bei AKE verantwortlich „Auf ein herausforderndes Marktumfeld muss man schnell, flexibel und innovativ antworten. Daher haben wir uns sehr früh entschieden, alle Entwicklungsschritte aus einer Hand anzubieten: also Idee + Produktion + Schulung. Damit garantieren wir Innovationskraft, gepaart mit verlässlichen industriellen Standards. Und im engen und direkten Austausch mit unseren Kunden erarbeiten und produzieren wir individuelle Lösungen“ berichtet er über einen weiteren Umstand, der zum Erfolg bei AKE maßgeblich beiträgt.
„Die bestehenden Kapazitäten sind dank guter Auftragslage perfekt ausgelastet. Mit dem laufenden Ausbau des Standortes wurden und werden entscheidende Weichen für die Zukunftsfähigkeit von AKE gestellt, denn dank weltweiter Nachfrage nach innovativen Lösungen für Kühl- und Wärmevitrinen für den Lebensmittelhandel, Hotellerie und Gastronomie steht einer weiteren Expansion nichts im Wege“ freut sich Helmut Pilz und verweist auf den Tag der offenen Tür an dem alle Interessierten einen Blick hinter die Kulissen werfen können.

Tag der offenen Tür am Sonntag 16. September in Bad Mitterndorf Pichl 66

Der „Tag der offenen Tür“ in Verbindung mit einem Radio Steiermark Frühschoppen am AKE-Firmengelände bietet der Bevölkerung einen Blick hinter die Kulissen.

10:00 – 16:00 Uhr Tag der offenen Tür mit ganztägiger Musik von Musikkapelle Kumitz & AltBadSeerMusi
Lehrlings-Info-Point in der Lehrwerkstatt
Firmenführungen für Interessierte
Kinderprogramm
11:00 – 12.00 ORF Stmk. Jubiläumsfrühschoppen

Lehrlingsinfo-Point
Für interessierte Burschen und Mädchen bietet AKE im Rahmen des Tages der offenen Tür am 16. September von 10.00 bis 16.00 Uhr einen Lehrlingsinfo-Point. Das Angebot der Lehrlingsausbildung umfasst die Bereiche

Metall- und Blechtechnik, Mechatronik-Fertigungstechnik und Kälteanlagentechnik. Die Ausbildungszeiten in den jeweiligen Berufen liegen bei dreieinhalb bis vier Jahren. Abwechslung kommt mit dem Rotationssystem – Sie erhalten interessante Einblicke in die verschiedenen Bereiche und einen guten Überblick über das gesamte Unternehmen.
Den Jugendlichen werden im Unternehmen und der Berufsschule umfassende Kenntnisse vermittelt, die sie sofort praktisch umsetzen können. Zusätzlich werden den Lehrlingen verschiedene Kurse und Seminare sowie Nachhilfeunterricht in Mathematik angeboten, die von AKE finanziert werden. Sicherlich ein einmaliges Angebot.

Über IDEAL AKE
IDEAL AKE macht aus Ideen Produkte, damit Lebensmittel länger frisch bleiben. Die Kühl- & Wärmetechnikgeräte sind weltweit im LEH, in Convenience Stores, Gastronomie & Hotellerie im Einsatz. Der Erfolg basiert auf der Begeisterung für Technik & Materialien. 215 bestens qualifizierte Mitarbeiter & höchsttechnologisierte Maschinenparks am Standort in Bad Mitterndorf ermöglichen reaktionsschnelle Produktion in Perfektion. Das internationale Partner-Netzwerk sorgt dafür, dass Geräte von IDEAL AKE Lebensmittel weltweit appetitlich frisch halten.
Webseite: www.IDEAL AKE.at

 

Werben auf BLO24

Sie haben Interesse auf unserer Plattform zu werben? Dann zögern Sie nicht und kontaktieren Sie uns unter +43 (0)664 222 66 00.