Fahndung nach internationalen Betrügern

Bereits seit längerem werden Ermittlungen gegen Mitglieder einer internationalen Betrügerbande geführt.

Ein Tatverdächtiger ist in einer Grazer Bank aufgetreten.

Die zum Teil unbekannten Mitglieder einer internationalen Betrügerbande tätigen absolut professionell unter Verwendung gefälschter Reisepässe und anderer Ausweisdokumente illegale Kontobehebungen. Sie eröffnen betrügerisch mit gefälschten Ausweisen Konten, auf denen Gelder aus Betrugshandlungen im europäischen Ausland einlangen und umgehend behoben werden.

Opfer wurden mehrfach Österreicher, die vor Jahren nach Südafrika ausgewandert sind, noch Konten im Inland unterhalten und von den Tätern ausspioniert wurden.

Es konnten bereits mehrere Mitglieder der Tätergruppe, die Bezugspunkte zum Raum Graz bzw. Steiermark aufweisen, verhaftet werden. Jedoch sind nach wie vor Mitglieder aktiv bzw. auf freiem Fuß. Der Schaden aus den (auch vielfach im Ausland erfolgten) Betrugshandlungen beläuft sich auf fast eine Million Euro.

Der Verdächtige auf den angeschlossenen Lichtbildern ist unter anderem in Banken im Raum Graz im Frühsommer 2016 in Erscheinung getreten. Es handelt sich den bisherigen Ermittlungen nach um einen Österreicher und ist anzunehmen, dass er nach wie vor betrügerisch in Geldinstituten in Erscheinung tritt.
Die Staatsanwaltschaft Graz ordnete die Veröffentlichung der angeschlossenen Lichtbilder an.

Hinweise zur abgebildeten Person sind an den Journaldienst des Landeskriminalamtes Steiermark, 059133/60 3333, erbeten.

Werben auf BLO24

Sie haben Interesse auf unserer Plattform zu werben? Dann zögern Sie nicht und kontaktieren Sie uns unter +43 (0)664 222 66 00.