Wieder ein Vorfall zum Suchtmittelgesetz

Weißenbach bei Liezen: Dieses Mal betrifft es den idyllischen Ortsteil von Liezen, Weißenbach.

Wie wir auf BLO24.at schon zu diesem Thema einmal geschrieben haben:

Das Böse ist immer und überall!!!

Das Zollfahndungsamt Dresden hat eine Paketsendung sichergestellt, die an eine Adresse in Weißenbach bei Liezen gesendet werden sollte.

Daraufhin hat die SG-Gruppe des BPK Liezen Ermittlungen aufgenommen und bei einer fingierten Abholung der Paketsendung den Empfänger festnehmen können.

Cirka 450 Gramm Cannabisblüten als grobkörniges Pulver sollten den Besitzer wechseln.

In der Wohnung des Beschuldigten konnten über 100 bereits geöffnete Postsendungen, sowie Bargeld und Utensilien zum Drogenkonsum gefunden und sichergestellt werden.

Der 24jährige Arbeitslose gab an, seit längerer Zeit regelmäßig illegale Substanzen im Internet (Darknet) bestellt, konsumiert und teilweise auch gewinnbringend an Abnehmer weiterverkauft zu haben.

Diese „Kunden“ werden von der SG Gruppe noch ausgeforscht werden.

Der Beschuldigte wurde auf Grund seines umfangreichen Geständnisses auf freiem Fuß angezeigt.

Werben auf BLO24

Sie haben Interesse auf unserer Plattform zu werben? Dann zögern Sie nicht und kontaktieren Sie uns unter +43 (0)664 222 66 00.