Zahlreiche Drogendelikte in Schladming

Schladming: Nach umfangreichen Ermittlungen wurden zahlreiche Suchtmitteldelikte angezeigt und ein 21-jähriger Tatverdächtiger ausgeforscht.

Durch intensive Ermittlungen konnten Beamte der Polizeiinspektion Schladming/Kriminaldienstgruppe in Zusammenarbeit mit dem Bundeskriminalamt und dem Landeskriminalamt einen 21-jährigen Tatverdächtigen ausforschen.

Der Tatverdächtige versuchte zwischen Jänner und Dezember 2018 etwa 170 Gramm amphetaminhaltiges Speed über das Darknet anzukaufen, um dieses vermutlich in weiterer Folge im Raume Schladming an diverse Abnehmer gewinnbringend zu verkaufen. Diese Lieferung wurde jedoch durch deutsche Behörden abgefangen.

Weiters steht er im Verdacht, an einer nicht gemeldeten Adresse in Ramsau am Dachstein mit einem gleichaltrigen Mittäter eine professionelle Cannabisaufzuchtanlage (zwölf Cannabispfanzen in zwei Aufzuchtzelten mit Wärmelampen und Ablufteinrichtung) betrieben zu haben. Angeblich seien die Pflanzen jedoch nicht zur Blüte gelangt und wurden abgeerntet. Die Aufzuchtanlage wurde sichergestellt. Zudem steht er im Verdacht, XTC, Speed und Kokain von einer Dealerin in Hallein angekauft und im Raume Schladming gewinnbringend in Verkehr gesetzt zu haben.

Bei der Einvernahme war der Tatverdächtige nicht geständig.

Werben auf BLO24

Sie haben Interesse auf unserer Plattform zu werben? Dann zögern Sie nicht und kontaktieren Sie uns unter +43 (0)664 222 66 00.