Einige Überschallflüge mit Knalleffekt

Einige Überschallflüge mit Knalleffekt Foto: Bundesheer
Bezirk Liezen: Vom 13. bis 24 Mai 2019 finden pro Tag wieder zwei Überschallflüge der Eurofighter im Land statt.

„Übung macht den Meister“, sagen die Eurofighterpiloten. „Die verfliegen unnötig Steuergeld“, meinen hingegen lärmgeplagte Gegner der Jagdflieger. Fakt ist: Um ihre Fluglizenz zu behalten, brauchen die Piloten der Eurofighter im Jahr 150 Flugstunden. Nebenbei und um Kosten zu sparen absolvieren Eurofighter-Piloten auch zahlreiche Flugstunden am Simulator und auf der Saab 105 Oe.

Aber es führt eben kein Weg an realitätsbezogenen Überschall-Übungsflügen vorbei. Nur so können die Piloten der Eurofighter an ihre Grenzen gehen, die es in einem Ernstfall zu meistern gilt.

Die Überschallflüge im oben genannten Zeitraum werden in großer Höhe von 12.500 Meter, zumeist über alpinem Gebiet, stattfinden. Dass dabei ab und an die Stoßwellen, also der Überschallknall, hörbar sein wird, lässt sich jedoch nicht gänzlich vermeiden.

In der Mittagszeit zwischen 11.30 und 13.30 Uhr sowie an Wochenende wird aber nicht geflogen.

BLO24 wünscht allen Heerespiloten für ihre Übungsflüge „Glück ab, gut Land!“

banner hilfswerk zyklon idai

Werben auf BLO24

Sie haben Interesse auf unserer Plattform zu werben? Dann zögern Sie nicht und kontaktieren Sie uns unter +43 (0)664 222 66 00.