SV Stanz gegen SV Lassing

  • verfasst von Stocker Franz Stoxi
  • Fußball
Die Torschützen gegen Stanz; Andrè Grill (3), David Schweiger (2) und Marc Meitz Foto: Lassing Die Torschützen gegen Stanz; Andrè Grill (3), David Schweiger (2) und Marc Meitz
Lassing reiste mit vier Siegen in Folge nach Stanz, musste diesmal aber auf Julian Pachler, Marc Zeiser und Luki Streit verzichten.

Auch Stanz konnte nicht aus dem Vollen schöpfen, etliche Akteure fehlten aus verschiedensten Gründen.

Bestes Fußballwetter und ein perfekter Rasen bildeten gute Voraussetzungen zu einem unterhaltsamen Match. Das Spiel war gerade einmal 21 Sekunden alt, schon klingelte es im Stanzer Gehäuse: Lassing hatte Anstoß, Jörg Stenitzer tankte sich auf der rechten Seite durch und seinen scharfen Stanglpass verwertete Andrè Grill zum 0:1. Die Prommer-Mannschaft setzte von Beginn an den Gegner unter Druck, der Ball rollte wie auf einer schiefen Ebene Richtung Stanzer Tor.

In Min. 6 scheiterte Simon Hörmann ganz knapp, ehe in Min. 8 abermals Andrè Grill zum 0:2 für Lassing einnetzte. Stanz war im großen und ganzen gesehen in Hälfte eins chancenlos, obwohl in Min. 36 nach einer Ecke eine gute Möglichkeit vernebelt wurde. Besser machte es Andrè Grill, er traf in Min. 38 zum 0:3 für Lassing und erzielte damit einen lupenreinen Hattrick. Ein weiteres Kuriosum, was man nicht jeden Tag sieht, dass innerhalb von zwei Minuten zwei Strafstöße, jeweils nach Foulspiel, verhängt wurden: David Schweiger ließ sich die Elfmeter-Chancen nicht entgehen und netzte in Min. 42 und 44 ganz souverän und unhaltbar ein. Halbzeitstand somit 0:5 für Lassing.

In Hälfte zwei lief das „Lassinger Werkl“ nicht mehr ganz auf 100 Prozent, obwohl man eindeutig das Sagen auf dem Spielfeld hatte. Das Spiel wurde bestens verwaltet und gestaltet, aber Stanz stand etwas höher und verteidigte eigentlich mit Mann und Maus. Die wenigen Kontermöglichkeiten wurden bis auf eine Ausnahme entschärft, jedoch in Min.

79 erzielte Manuel Maierhofer das 1:5 für Stanz, er knallte den Ball aus spitzem Winkel in die kurze Ecke und via Innenstange ins Tor. Lassing hatte noch drei, vier dicke Chancen, doch die Schüsse waren zu unplatziert, einmal rettete die Latte Stanz vor einem weiteren Verlusttreffer. Schließlich machte in Min. 89 Marc Meitz das halbe Dutzend voll, er traf nach einer guten Aktion zum 1:6 für Lassing, was auch den Endstand bedeutete.

Fazit: Eine unglaublich dominierende erste Hälfte von Lassing, wo auch die Chancenauswertung passte. In Hälfte zwei wurde das Spiel bestens verwaltet, der Sieg geht völlig in Ordnung – herzliche Gratulation!

Werbung

Werben auf BLO24

Sie haben Interesse auf unserer Plattform zu werben? Dann zögern Sie nicht und kontaktieren Sie uns unter +43 (0)664 222 66 00.