Was machen Fußballstars in ihrer Freizeit?

Was machen Fußballstars in ihrer Freizeit? © BLO24.at
Fußball: Von David Alaba über Guido Burgstaller bis hin zu Julian Baumgartlinger: Auch Fußballstars führen ein ganz normales Privatleben und brauchen neben ihrem Beruf einen Ausgleich. Das machen die österreichischen Stars in ihrer Freizeit!

Fußballstars gehören zu den wenigen privilegierten Menschen, denen das Kunststück gelungen ist, ihr Hobby zum Beruf zu machen. Viele Kinder träumen davon, eines Tages ein Leben als Profi führen zu dürfen – doch nur wenigen ist dieses Glück vergönnt. Allerdings hat eine steile Karriere in dieser und anderen Sportarten nicht nur etwas mit einer glücklichen Fügung zu tun. Es braucht ebenso Talent und Disziplin, um später einmal mit dem Kicken Geld verdienen zu können. Das Hobby zum Beruf machen: Genau das ist die Lebensgeschichte des David Alaba, der nie müde wird zu erzählen, wie dankbar er dafür ist, dass er sich seinen Traum erfüllen durfte. Der sechsmalige Fußballer des Jahres und zweimalige Sportler des Jahres in Österreich spielt bei einem der größten Klubs der Welt: dem Bayern München. Neben dem Sport selbst begeistert den 27-Jährigen das viele Reisen. Da Alaba mit dem FCB ständig unterwegs ist, lässt er es in seiner Freizeit in der Regel ruhiger angehen. Als seine Hobbys nennt er in seinem Vereinssteckbrief „Chillen“ und „Familie“.

Burgstaller vertreibt sich mit Darts und Handy-Games seine Zeit

Wer regelmäßig österreichische Fußballstars am Ball erleben möchte, sollte auch die deutsche Bundesliga im Blick behalten. Hier tummeln sich viele Spieler aus unserem Land. Einer von ihnen ist Guido Burgstaller, der als Stürmer im Trikot von Schalke 04 auf Torejagd geht. Der 30-Jährige gab in einem Interview mit sport.de vor zwei Jahren Einblicke in sein Privatleben. Demnach ist Burgstaller ein passionierter Dartspieler – ein Hobby, das er mit dem DFB-Star Leon Goretzka (inzwischen von Schalke zu Bayern gewechselt) teilt. Früher hing in der Kabine der „Königsblauen“ sogar eine Dartscheibe. Auch digital sucht Burgstaller immer mal wieder Abwechslung vom Fußballerleben. Ob Mario Kart oder Golf-Games: Der Ösi-Profi hat die eine oder andere App auf dem Handy, mit der sich spielend leicht die Zeit vertreiben lässt.

Sportwetten als Abwechslung vom Job: Anbieter vergleichen

Das eigene Smartphone ist für viele Fußballer der ständige Begleiter. Auf den vielen, teils langen Reisen zu Auswärtsspielen mit dem Verein oder zu Länderspielen mit der Nationalmannschaft kann schon mal Langeweile aufkommen. Um dagegen vorzugehen, bieten sich zum Beispiel auch Besuche in Online-Casinos an. Nach einer Registrierung kommt man bei guten Anbietern meist sogar in den Genuss eines Willkommensbonus. Da Profifußballer von Sportwetten besser Abstand nehmen sollten, um sich nicht angreifbar zu machen, steht klassischen Casino Spielen wie Blackjack, Roulette oder Poker natürlich nichts im Wege. Fußballfans ohne Profivertrag in der Tasche steht es hingegen frei, auf Fußball- und Sportergebnisse zu setzen. Wichtig ist nur, dass man sich bei einem Vergleichsportal über die besten Sportwetten Anbieter informiert. Wer sich für Online Wetten Österreich interessiert, wird dort schnell fündig. Aber auch hierbei gilt: Wie beim Fußballspielen auch kommt es auf eine gewisse Disziplin an, die Verlockungen im Casino-Bereich sind manchmal größer als das eigene Portemonnaie.
Letztlich macht es immer die Mischung. Martin Hinteregger, seines Zeichens Kultstar von Eintracht Frankfurt, ist zuletzt mit kleineren Eskapaden in die Schlagzeilen geraten. Privat gilt er allerdings eigentlich als ein sehr bodenständiger, geerdeter Typ. So verbringt der Kärntner seine Freizeit unter anderem damit, einen Helikopterführerschein zu machen, um später einmal Menschen als Pilot eines Rettungshubschraubers helfen zu können. Zudem hat es dem Frankfurt-Profi die Steirische Harmonika angetan, deren Geheimnissen er mit Hilfe eines Videostudiums auf die Spur kommen möchte.

Werben auf BLO24

Sie haben Interesse auf unserer Plattform zu werben? Dann zögern Sie nicht und kontaktieren Sie uns unter +43 (0)664 222 66 00.