Klimakrise die Herausforderung für den Waldbau

Admont: Die Klimakrise ist Realität geworden. Aber welche Auswirkungen und Probleme müssen wir erwarten?

Wir wissen nicht wirklich, wie sich die einzelnen, auf den Wald wirkenden Faktoren verändern werden, müssen aber davon ausgehen, dass es wesentlich wärmer wird. Andere Faktoren wie Niederschlag, Dürreperioden, Schneedeckendauer oder Sturmereignisse können nur unzureichend vorhergesagt werden.

Wie können wir unseren Wald auf zukünftige Bedingungen, die wir nur vermuten können, aber annehmen müssen, vorbereiten? Reichen unsere bisherigen Waldbaumethoden? Welche Baumarten sind unter welchen Bedingungen besonders gefährdet? Können wir der Klimakrise durch den Anbau fremdländischer Ersatzbaumarten begegnen? Ist der naturnahe Wald die Lösung – oder eine blauäugige Spielerei? Man kann Bäume versetzen, nicht aber Waldökosysteme. Wir müssen den Wald als Ganzes sehen oder versuchen, ihn so zu lenken, dass er dem Unvorhersehbaren bestmöglich gewachsen ist.

Vortragender: Georg Frank (Bundesforschungs- und Ausbildungszentrum für Wald, Naturgefahren und Landschaft, Kooperationspartner: LK Steiermark (Bezirkskammer Liezen)

Datum und Ort: 23. Jänner 2020, 19:00 Uhr, GH zur Ennsbrücke, Hall/Admont

Eintritt frei!

Skifliegen Kulm 2020

Werben auf BLO24

Sie haben Interesse auf unserer Plattform zu werben? Dann zögern Sie nicht und kontaktieren Sie uns unter +43 (0)664 222 66 00.