Neue Möglichkeit des Abschiednehmens

St. Lorenzen: Die Art und Weise wie wir unsere Verstorbenen zu ihrer letzten Ruhe betten hat sich im Laufe der letzten Jahre und Jahrzehnte, wie unsere Gesellschaft, stark verändert.

Neben der klassischen Erdbestattung hat die Möglichkeit der Feuerbestattung immer mehr an Bedeutung gewonnen. Die Urnen werden zum größten Teil in Urnennischen oder den vorhandenen Erdgräbern bestattet; einige Angehörige entscheiden sich aber auch dazu diese nicht am Friedhof zu bestatten, sondern zu Hause aufzubewahren.

Immer öfter ist aber auch die Frage nach der Möglichkeit die Asche der Verstor-benen in der Form eines Ausstreuens auf einer Wiese nachgefragt worden.

Diesem Wunsch trägt nun die Pfarre St. Lorenzen für alle Verstorbenen Rech-nung und bietet im Rahmen des Leichenbestattungs-gesetzes und der Friedhofsordnung diese Möglichkeit nicht nur für die Bewohner des Friedhofssprengels hier die Asche ihrer Verstorbenen ausstreuen zu lassen, sondern auch für Auswärtige,

Neben dem Friedhof der Pfarre wurde eine Streuwiese angelegt (siehe Foto) wo zu einem sehr geringen, einmaligen Unkostenbeitrag (€ 250,--) diese Form der Bestattung im Beisein der Angehörigen oder auch nur durch die Bestattung gegeben ist. Auf einer Steintafel werden auf Wunsch die Namen der dort Bestatteten mit ihren Geburts- und Sterbedaten angeführt und es besteht auch die Möglichkeit bei einem Besuch eine Kerze zu entzünden; das Betreten der Wiese selbst ist aus Pietätsgründen nicht gestattet.

Wenn Sie nähere Informationen dazu haben möchten wenden Sie sich bitte direkt an:

Pfarrer Mag. P. Michael-Christian Robitschko OSB
Hauptplatz 7, 8784 Trieben
Tel.: 03615-2275
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Werben auf BLO24

Sie haben Interesse auf unserer Plattform zu werben? Dann zögern Sie nicht und kontaktieren Sie uns unter +43 (0)664 222 66 00.