Gedenkeisschießen für Herbert Wieser

Gedenkeisschießen für Herbert Wieser Foto: FF St. Martin
St. Martin am Grimming: In Erinnerung und Würdigung an den verstorbenen Kameraden der Feuerwehr wird jedes Jahr seit 2001 Anfang Jänner das Herbert Wieser Gedenkeisstockschießen durchgeführt.

Ehrenlandesfeuerwehrrat Wieser trat 1945 in die FF St. Martin ein, 1946 wurde er zum HBI gewählt und führte dieses Amt 26 Jahre aus.Von 1966 bis 1972 war er Abschnittskommandant des Abschnittes Gröbming und setzte seine Feuerwehrkarriere als Bezirksfeuerwehrkommandant Stellvertreter Liezen von 1970 bis 1972 fort und übernahm von 1972 bis 1987 die Funktion des Bezirkskommandanten im Bezirk Liezen. 1982 wurde er zum Landesfeuerwehrrat ernannt. Herbert Wieser wurde für seine Verdienste im steirischen und österreichischen Feuerwehrwesen mit hohen Auszeichnungen bedacht. Unter anderem war er Ehrenringträger der Gemeinde St. Martin am Grimming und Träger des goldenen Ehrenzeichens des Landes Steiermark.

An diesem sonnigen 6. Jänner hatte OLM Kurt Auzinger mit seinem Team wieder perfekte Bahnen für das Turnier vorbereitet. Insgesamt waren 25 Moarschaften gemeldet, es wurde in 3 Gruppen „geschossen“.HBI Martin Auzinger begrüßte herzlich im Namen der FF St. Martin die einzelnen Moarschaften, besonders Familie Wieser und wünschte allen „Stock heil“.

In humorvoller, aber sehr professioneller Weise übernahm auch heuer wieder OLM Kurt Auzinger die Austragung des Turniers. Eingeteilt in Gruppe A, Gruppe B und Gruppe C wurde eifrig um den Gruppensieg geschossen. Die 25 Moarschaften kämpften auf den Eisbahnen vor dem Landgasthof Schrempf in Tipschern um den Turniersieg, der Spaß und die Kameradschaftspflege standen wie immer im Vordergrund.

Nach einem spannenden und abwechslungsreichen Turniertag holte sich dann die FF Niederöblarn I den Tagessieg und bekam damit den Wanderpokal von der FF Diemlern-Oberstuttern überreicht.

Gleich im Anschluss an den Finalkampf wurde von OBI Wolfgang Hofer und OLM Kurt Auzinger die Siegerehrung im Landgasthof Schrempf abgehalten. Von Seiten des Feuerwehrwesens war ABI Josef Zörweg anwesend, er bedankte sich bei der durchführenden Wehr und allen TeilnehmerInnen für Durchführung, Fairness und die Hochhaltung des olympischen Gedankens.

Als Vertreter der Fam. Wieser, die auch eine Moarschaft stellte, bedankte sich Sohn Herbert Wieser für die gelungene Veranstaltung und überbrachte die besten Wünsche seiner Mutter. Es freut gerade Frau Martha Wieser, dass das Andenken an ihren verstorbenen Mann in den Wehren noch hochgehalten wird.

Skifliegen Kulm 2020

Werben auf BLO24

Sie haben Interesse auf unserer Plattform zu werben? Dann zögern Sie nicht und kontaktieren Sie uns unter +43 (0)664 222 66 00.