Anruf eines falschen Polizisten

Steiermark: Eine 80-Jährige fiel auf das bekannte Betrugsdelikt „Falscher Kriminalbeamter“ herein.

Der Schaden beträgt mehrere zehntausend Euro.

Gegen 22.20 Uhr wurde die 80-Jährige von einer unbekannten männlichen Person kontaktiert. Der Mann am Telefon gab sich als Polizist aus und erklärte der Frau, dass in der Nähe ihrer Wohnung eingebrochen worden sei. Der Mann führte weiter aus, dass die Frau nun auf einer Liste der vermeintlichen Einbrecher stünde.

Der unbekannte Betrüger forderte die Frau auf, ihr Bargeld und weitere Wertsachen zu sammeln und einem „Kollegen“, welcher zur Adresse kommen würde, zu übergeben. Die Frau kam den Aufforderungen des Mannes nach und übergab Geld und Wertsachen im Wert von mehreren zehntausend Euro an eine bis dato unbekannte Person, welche kurze Zeit nach dem Telefonat an der Wohnadresse der 80-Jährigen auftauchte.

Die Polizei warnt immer wieder vor falschen Kriminalbeamten/Polizisten.

 

Präventionstipps:

• Gehen Sie auf diese Telefonate nicht ein. Brechen Sie solche Telefonate sofort ab!

• Erstatten Sie umgehend Anzeige über den Polizeinotruf 133 oder 112.

• Stimmen Sie keinesfalls persönlichen Treffen zu. Geben Sie keine sensiblen Daten bekannt!

• Informieren Sie Angehörige und Bekannte, die möglicherweise von solchen Betrugshandlungen noch nicht gehört haben.

Werben auf BLO24

Sie haben Interesse auf unserer Plattform zu werben? Dann zögern Sie nicht und kontaktieren Sie uns unter +43 (0)664 222 66 00.