Erfolgreicher Schlag gegen Drogenring

Erfolgreicher Schlag gegen Drogenring Foto: LPD
Steiermark: Ein bedeutender Erfolg im Kampf gegen die Drogenszene in der Steiermark

Die Kriminaldienstgruppen Leibnitz und Südoststeiermark haben erneut einen großen Schlag gegen den illegalen Drogenhandel durchgeführt. Zwölf Personen im Alter von 21 bis 44 Jahren stehen im Verdacht, zwischen 2020 und 2023 Drogen im Straßenverkaufswert von über 1,2 Millionen Euro verkauft zu haben. Zahlreiche Festnahmen, Hausdurchsuchungen und Beschlagnahmungen waren das Ergebnis dieser umfassenden Ermittlungen.

Ein Jahr lang führten die Kriminalisten aus Leibnitz und der Südoststeiermark die Ermittlungen, unterstützt von spezialisierten Einheiten wie dem Einsatzkommando Cobra und den schnellen Reaktionskräften (SIG, BE). Die intensive Zusammenarbeit mündete in zwölf vorläufigen Festnahmen und ebenso vielen Hausdurchsuchungen.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Graz wurden bei den Hausdurchsuchungen verbotene Waffen, ein halbes Kilogramm Marihuana, 100 Gramm Kokain, 400 XTC-Tabletten, kleinere Mengen Amphetamine sowie Bargeld in Euro und Forint sichergestellt.

Die Ermittlungen identifizierten zwölf Hauptverdächtige: elf Männer im Alter von 21 bis 44 Jahren und eine 26-jährige Frau. Diese elf Österreicher und ein Deutscher sollen die Drogen hauptsächlich im Großraum Graz erworben und an etwa 70 Abnehmer in Graz, Graz-Umgebung, Südoststeiermark und Leibnitz weiterverkauft haben.

Alle zwölf Verdächtigen befinden sich derzeit in Haft. Einige wurden bereits vom Landesgericht Graz zu mehrjährigen unbedingten Haftstrafen zwischen zwei und fünf Jahren verurteilt. Die 70 Abnehmer der Drogen wurden der Staatsanwaltschaft Graz angezeigt.

Werbung

Werben auf BLO24

Sie haben Interesse auf unserer Plattform zu werben? Dann zögern Sie nicht und kontaktieren Sie uns unter +43 (0)664 222 66 00.