Kathi Machner peilt fünfach Sieg an

Derzeit ist aufgrund der Corona Krise ein Rennbetrieb für Radrennen im öffentlichen Bereich nicht möglich.

Aber im Radsport gibt es mit dem sogenannten E- Sport eine optimale Alternative.

Der Österreichische Radsportverband hat vor einigen Wochen die sogenannte E-Liga gegründet und somit können sich die heimischen Radler auf den Walzen untereinander messen.

Die Leobnerin Kathi Machner hat sich bis jetzt am besten präsentiert, und alle vier Rennen gewinnen können.

Ich bin immer gerne mit E- Sport unterwegs, es macht einfach Spaß und ist eine absolut gute Alternative für diese Ausnahme Situation, so Kathi Machner.

Heute findet somit der letzte Bewerb auf Zwift statt, mitdabei ist auch der Ramsauer Moran Vermeulen.

kindernothilfe c19 banner 775

Werben auf BLO24

Sie haben Interesse auf unserer Plattform zu werben? Dann zögern Sie nicht und kontaktieren Sie uns unter +43 (0)664 222 66 00.