Red Bull Salzburgs aufstrebende Talente kommen

Red Bull Salzburgs aufstrebende Talente kommen Foto: wikimedia.org
Österreich: Die beste Mannschaft Österreichs ist und bleibt Red Bull Salzburg.

Mit dem Mäzen Dietrich Mateschitz im Hintergrund hat das Team in den letzten Jahren den österreichischen Fußball klar dominiert. Dabei wurde weniger, wie bei den europäischen Topclubs üblich, in teure Stars aus dem Ausland investiert, sondern konsequent auf den eigenen Nachwuchs gesetzt. Nur punktuell wurden, um einzelne Positionen in der Mannschaft zu stärken, international erfahrene Spieler verpflichtet.

Zudem wurden die Strukturen des Vereins professionalisiert. Diese sind nun auf höchstem Niveau und helfen natürlich den jungen Spielern, sich wohlzufühlen und ihre beste Leistung zu bringen. Dadurch hat sich Red Bull Salzburg als österreichischer Dauermeister etabliert und spielt nun seit vielen Jahren dauerhaft im internationalen Bereich. Da sie vor dieser Saison, wie in den letzten Jahren üblich, an der Champions League Qualifikation gescheitert sind, spielen sie aktuell in der UEFA Europa League.

Vor dieser Saison wurde dem Verein nicht viel im internationalen Bereich zugetraut, da er in der Vergangenheit meist in der Gruppenphase gescheitert ist und insgesamt sehr wenige Spiele gewann. Salzburg hatte seit 2013/14 kein Eröffnungsspiel mehr gewonnen und ist so regelmäßig einem Rückstand hinterhergelaufen, der selten aufgeholt werden konnte.

Doch dieses Jahr ist alles anders. Trotz der vielen jungen Spieler zeigt der Verein sich gereift und hat in der UEFA Europa League Gruppe I, ganz entgegen der Einschätzungen von Experten, den ersten Platz erreicht. Zwar waren nicht die allerbesten Teams in der Gruppe, aber der erste Platz in der Gruppe, vor dem französischen Topclub Olympique Marseille, ist trotzdem ein großer Erfolg für den Fußballverein.

Der Erfolg ist redlich verdient und das junge Team sowie die Verantwortlichen hoffen, dass sich Salzburg unter den besten Fußballclubs Europas etablieren kann. So können dann auch die Talente, die wegen der mangelnden internationalen Klasse des Vereins häufig nach einer Zeit ins Ausland wechseln, dauerhaft gehalten werden. Aktuell werden den Stürmern Munas Dabbur, Hee-Chan Hwang, Takumi Minamino, dem Mittelfeldspieler Valon Berisha und dem Innenverteidiger Duje Caleta-Car die besten Chancen eingeräumt zu Stars zu reifen. Diese können durch internationale Erfolge besser und langfristiger an die Mannschaft gebunden werden.
Der diesjährige Erfolg macht auf jeden Fall Hoffnung, dass der Club eine Trendwende eingeleitet hat und in Zukunft erfolgreicher auf der europäischen Bühne agiert.

Es wäre auf jeden Fall den jungen Spielern und Verantwortlichen zu wünschen, da sie seit Jahren professionell darauf hinarbeiten und KO-Spiele auf internationaler Bühne nicht nur Einnahmen und Prestige generieren, sondern auch wichtige Momente für die Entwicklung der Spieler darstellen.

Werben auf BLO24

Sie haben Interesse auf unserer Plattform zu werben? Dann zögern Sie nicht und kontaktieren Sie uns unter +43 (0)664 222 66 00.