-4°C

Liezen

Schneeschauer

Feuchtigkeit: 87%

  • 11 Dez 2018 -2°C -5°C
  • 12 Dez 2018 -3°C -6°C

Steiralauf feiert seinen 40. Geburtstag

Zu den Ehrengästen gehörten unter anderem Löffler-Geschäftsführer Otto Leodolter, Ferry Grill, langjähriger Wegbegleiter des schwedischen Ausnahmesportlers Gunde Svan, Steiralauf-Mitorganisator Helmut Fuchs, Olympiasieger und Weltmeister Christian Hoffman sowie Peter Juric, einer der Ex aequo-Sieger des ersten Steiralaufs Foto: Fuchs Zu den Ehrengästen gehörten unter anderem Löffler-Geschäftsführer Otto Leodolter, Ferry Grill, langjähriger Wegbegleiter des schwedischen Ausnahmesportlers Gunde Svan, Steiralauf-Mitorganisator Helmut Fuchs, Olympiasieger und Weltmeister Christian Hoffman sowie Peter Juric, einer der Ex aequo-Sieger des ersten Steiralaufs
Bad Mitterndorf: Erfolgsgeschichte eines der ältesten Volksläufe Österreichs wird im Woferlstall präsentiert. Spitzensportler kamen zur Präsentation.

Der Internationale Steiralauf in Bad Mitterndorf feiert nächstes Jahr sein 40. Jubiläum. Mit einer Präsentation im Woferlstall erinnern sich die Organisatoren der beliebten nordischen Großveranstaltung an die Höhepunkte der vergangenen 40 Jahre. Die Schau ist von 10. Jänner 2019 bis zum Steiralauf am 25. und 26. Jänner 2019 jeweils von Donnerstag bis Sonntag zu sehen. „Zum Ausstellungs-Kick-off kam unter anderem auch Langlauf-Olympiasieger und Weltmeister Christian Hoffmann ins Ausseerland-Salzkammergut“, berichtet stolz Helmut Fuchs, einer der Hauptorganisatoren des Steiralaufs.

Bad Aussee, 3. Dezember 2018 – Einige hundert Hobby- und Profi-Langläufer kommen Jahr für Jahr ins Ausseerland-Salzkammergut, um am Internationalen Steiralauf teilzunehmen. „Der Volkslanglauf mit Strecken von zehn bis 50 Kilometern gehört somit zu einem der ältesten in Österreich“, weiß Ernst Kammerer, Geschäftsführer des Tourismusverbands Ausseerland-Salzkammergut. Das Loipennetz in der Region ist insgesamt mehr als 200 Kilometer lang.

Am 25. und 26. Jänner 2019 findet die hochkarätige Sportveranstaltung wieder statt – bereits zum 40. Mal. „Diesen runden Geburtstag feiern wir mit einer Jubiläumsausstellung im Woferlstall“, betont Organisator Helmut Fuchs, selbst begeisterter Langläufer und Langlauftrainer an der Ski-Akademie in Schladming. Einige Steiralauf-Sieger ließen sich die Kick-off-Präsentation nicht entgehen und kamen vergangenen Sonntag nach Bad Mitterndorf.

Erfolgreiche Sportler gaben Ausstellung die Ehre
Zu den Ehrengästen gehörten unter anderem Peter Juric, der Ex aequo mit Walter Mayer – erster mitteleuropäischer Wasalauf-Sieger und Trainer der österreichischen Langlaufmannschaft – den 1. Steiralauf gewann, Olympiasieger und Weltmeister Christian Hoffmann sowie der Langlaufexperte Ferry Grill, der langjährige Wegbegleiter des schwedischen Ausnahmesportlers Gunde Svan. Alle diese erfolgreichen Langläufer lobten den Steiralauf und bezeichneten die Loipe durch das weite Hochtal rund um Bad Mitterndorf, Tauplitz und Pichl-Kainisch als schönste Mitteleuropas. Auch regionale Sportler wie die erfolgreiche Langläuferin Renate Schwab, die beim Steiralauf acht Mal die 50-Kilometer-Distanz gewonnen hat, und der Biathlet Harald Lemmerer folgten der Einladung in den Woferlstall.

Interessante Einblicke in die Geschichte des Volkslaufs
Die Präsentation in Bad Mitterndorf geht auf Besonderheiten der 40-jährigen Geschichte dieses Volkslaufs ein. So waren Langläufer beim ersten Rennen 1980 mit der Knickerbocker auf der Loipe unterwegs, heute sind die Sportler modern und spacig gekleidet. Bilder, Videos, Bekleidungsstücke und Sportausrüstungen geben einen interessanten Einblick in die Erfolgsgeschichte des Steiralaufs. Die Präsentation im Woferlstall ist von 10. bis 13. Jänner und 17. bis 20. Jänner 2019 jeweils von 16 bis 20 Uhr zu sehen. Von 24. bis 27. Jänner 2019 wird die Schau im Hotel Aldiana in der Grimmingtherme präsentiert. Gruppen können sich unter der Telefonnummer 0664 1315345 für die Präsentation 40 Jahre Steiralauf anmelden.

Werben auf BLO24

Sie haben Interesse auf unserer Plattform zu werben? Dann zögern Sie nicht und kontaktieren Sie uns unter +43 (0)664 222 66 00.