Landesrat Seitinger besucht heimische Betriebe

  • verfasst von Mag. Tina Tritscher
  • Leute
Ing. Harald Cimzar, BSc, Gerhard Eckhart, LR ÖR Johann Seitinger, Dr. Johann Pichler, MBA, Christian Haider und Harald Nachbagauer Foto: ÖVP Ing. Harald Cimzar, BSc, Gerhard Eckhart, LR ÖR Johann Seitinger, Dr. Johann Pichler, MBA, Christian Haider und Harald Nachbagauer
Bezirk Liezen: ÖVP-Landesrat ÖR Johann Seitinger war gestern, 5. November, zu Besuch im Bezirk .

Auf dem Programm standen zwei Betriebsbesuche, Georg Fischer und die Admonter Holzindustrie. Gemeinsam mit LAbg. Bgm. Armin Forstner wurde der Landesrat in Altenmarkt bei St. Gallen von Geschäftsführer Christian Heigl herzlich willkommen geheißen. Am Standort Altenmarkt erfolgt die Entwicklung und Produktion von Komponenten aus Magnesium- und Aluminium-Druckguss für die internationale Automobilindustrie. Mit mehr als 550 Mitarbeitern zählt Georg Fischer zu den wichtigsten Arbeitgebern der Region. Um den Standort auszubauen, ist es für das Unternehmen besonders wichtig, die Verlängerung der bestehenden Erdgasleitung von Liezen bis Altenmarkt voranzutreiben.

Die Kosten hierfür betragen rund sieben Millionen Euro. Damit dieses standortsichernde Projekt, das durch den Umstieg von Flüssiggas auf Erdgas eine enorme Reduktion des CO2-Ausstoßes mit sich bringen würde, in Umsetzung gebracht werden kann, steht die Firma Georg Fischer bereits seit einigen Jahren in Verhandlung mit diversen Investoren und Interessenten. Unterstützung erhält Georg Fischer auch von LAbg. Bgm. Armin Forstner, der dieses Projekt in Kombination mit dem Ausbau der Breitbandinfrastruktur in der Region umsetzen möchte.

Das Unternehmen wurde von Landesrat Seitinger erst vor Kurzem bei einem Festakt in Graz mit dem Holzbaupreis für das neue Bürogebäude ausgezeichnet. „Ich möchte dem Unternehmen zum Holzbaupreis 2019 gratulieren. Für die Region bedeutet es viel, dass heimische Rohstoffe zur Errichtung eines Bürogebäudes verwendet werden“, so Forstner.

Natur und Nachhaltigkeit
Als zweite Station stand die Admonter Holzindustrie am Programm. Die Vorstände Dr. Johann Pichler, MBA und Gerhard Eckhart empfingen den Landesrat gemeinsam mit Vizebürgermeister Christian Haider und Gemeinderat Harald Nachbagauer. Das Unternehmen bietet rund 280 Arbeitsplätze sowie 20 Lehrplätze in acht Lehrberufen. „Wir sind stolz, einen großen Arbeitgeber wie die Admonter Holzindustrie in unserer Gemeinde zu haben“, erklärt Christian Haider. Verarbeitet werden 55.000 Kubikmeter heimisches Holz zu Böden, Türen, Treppen, Decken oder dekorativen Wandelementen sowie Akustikplatten bester Qualität. Das Restholz nutzt man für das eigene Kraftwerk. Eine nachhaltige Produktion wird also großgeschrieben.

„Wenn sich unternehmerische Spitzenleistungen und hoch motivierte Arbeitnehmer ergänzen, ist es möglich, innovative Produkte für den nationalen und internationalen Markt zu erzeugen. So möchte ich den Unternehmen Georg Fischer und Admonter Holzindustrie zu ihrer Wirtschaftsleistung gratulieren und meinen höchsten Respekt dafür aussprechen, dass allein diese zwei Unternehmen rund 800 Arbeitsplätze im so wichtigen ländlichen Raum sichern“, so Landesrat Johann Seitinger abschließend.

Werben auf BLO24

Sie haben Interesse auf unserer Plattform zu werben? Dann zögern Sie nicht und kontaktieren Sie uns unter +43 (0)664 222 66 00.