Kaiserau startet Liftbetrieb am 23. Dezember

Kaiserau: Wer hätte das gedacht?

Nach den massiven Unwetterschäden auf der Kaiserau im September und Oktober dieses Jahres haben viele nicht mehr an den Betrieb der Kaiseraulifte in dieser Wintersaison geglaubt.

Die schweren Regenfälle im September - mit den Vermurungen, Pisten- und Straßenbeschädigungen – und die enormen Stürme im Oktober, bei denen ua. der Schlosslift ganz massiv beschädigt wurde - haben der Kaiserau stark zugesetzt.

Ich bin sehr froh, dass wir alle Schäden in dieser kurzen Zeit beheben konnten. Nur durch das ausgezeichnete Zusammenspiel aller Firmen, stiftischen Betriebe und Verantwortlichen war es überhaupt möglich, vor Weihnachten den Liftbetrieb zu starten, so Mario Brandmüller, Geschäftsführer Kaiserau Tourismus GmbH.

„Es war eine große Herausforderung, die Schäden so rasch zu beheben. Aber wir haben es – gemeinsam mit der Firma Doppelmayr - geschafft und ich bin überglücklich!“ so Andreas Ysopp, Betriebsleiter der Kaiseraulifte.

Der Sturm am 29. Oktober hat aber nicht nur den Liftbetrieb, sondern vor allem auch den gesamten Forstbereich stark geschädigt. Die Bäume sind umgeknickt wie Streichhölzer – beinahe ein ganzer Jahreseinschlag (Jahresplanmenge) von knapp 15.000 Festmetern ist im Revier Krumau betroffen. „Rund um den Skilift haben wir im Akkord bis Mitte Dezember rund 5000 fm aufgearbeitet und insgesamt ist es nur mit der Unterstützung unserer Partnerunternehmen gelungen, fast 9000 fm in 2 Monaten aufzuarbeiten, so Oberförster Ing. Albrecht Maunz, Leiter der Forstreviere Krumau und Kaiserau.

Zur Kaiserau:
Die Kaiserau bietet mit den drei Schleppliften, zwei Zauberteppichen und einem Skikarussell die idealen Voraussetzungen, um Skifahren oder Snowboarden zu lernen oder die Fähigkeiten zu verbessern. Auch für ganz Spontane, die ein paar Stunden Skiurlaub-Feeling erleben wollen, ist die Kaiserau erste Wahl. Es ist „das Allround-Skigebiet“, das Pistenspaß für Anfänger und Fortgeschrittene garantiert. Auch für Langlauf-Enthusiasten bietet die Kaiserau hervorragende Bedingungen. Die 5 km lange Loipenanlage – idyllisch und weitläufig um das Schloss Kaiserau angelegt – verheißt Einsteigern unkompliziertes Lernen in traumhafter Landschaft. Zudem entspricht die Loipe den Anforderungen eines Höhentrainings, was sie auch für Profisportler interessant macht. Ebenso ist die Kaiserau auch ein idealer Ausgangspunkt für wunderschöne Skitouren auf den 1778 m hohen Lahngangkogel.

 Mitglied in den Kartenverbünden „Schneebären-Card“, „Steiermark-Joker“ und „Salzburg Super Ski Card“
 Vielfältig und dennoch übersichtlich
 Das Kartenangebot beginnt bei 2h-Karten

Öffnungszeiten:
Liftbetrieb täglich von 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Infos & Kontakt: Kaiserau Tourismus GmbH, Krumau 94, 8911 Admont, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, www.kaiserau.at, 0664/60353550

Tageskarten: Kinder 17 €; Jugendliche 22,00 €; Erwachsene 26,00 €

Zeitkarten: für 2, 3, 4 oder 5 Stunden (50 Stunden-Karte auf die Saison verteilbar), günstige Familienskipässe!

Werben auf BLO24

Sie haben Interesse auf unserer Plattform zu werben? Dann zögern Sie nicht und kontaktieren Sie uns unter +43 (0)664 222 66 00.